Eine Stadt, eine Nacht, 27 Bands: Honky Tonk

„Party und zwar richtig!“ gibt es im Capitol mit „milesTone – Die Partyband“. (Foto: Nightgroove GmbH)

In zahlreichen Gastronomiebetrieben können Musikbegeisterte am Samstag, 7. November, von Kneipe zu Kneipe ziehen und dabei ein abwechslungsreiches Programm von Rythm’n’Blues über Partyrock bis hin zu Swing und Soul genießen.

„Das Riegele Honky Tonk ist nun schon traditionell ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender unserer Stadt geworden, den niemand verpassen sollte“, freut sich Oberbürgermeister und Schirmherr Kurt Gribl auf einen „musikalischen Marathon durch die Augsburger Nacht“. Schon zum 22. Mal findet das Riegele Honky Tonk heuer statt und wartet dieses Jahr mit fünf Lokalen mehr auf, um allen Gästen genügend Platz zu bieten.

Das Programm umfasst Bands der unterschiedlichsten Musikrichtungen. Rock’n’Roll von den 60er-Jahren bis zu modernen Nummern der Gegenwart erwartet die Besucher bei „Rob’nRol“, die von 20 bis 1 Uhr in der ansprechBar zu sehen sind.

Pop, Soul und Partygrooves der 70er, 80er und 90er Jahre zeigen „10 to Eleven“ mit Saxophon und Trompete, zweifacher Keyboard-Unterstützung und mehrstimmigem Background-Gesang. „10 to Eleven“ wird ebenfalls von 20 bis 1 Uhr im Augustanasaal zu hören sein.

Mädels in Petticoats und Jungs mit Schmalztolle wollen die „Rockin Fifties“ mit Rock’n’Roll, Boogie und Rhythm’n’Blues wieder zum Leben erwecken. Ihr Auftritt findet von 20 bis 1 Uhr in der Alten Liebe statt.

Die Münchner Funk- und Soulband „Jam as united“ interpretiert von 21 bis 2 Uhr im Enchilada Songs von Stevie Wonder, Abba, Mother’s Finest und vielen weiteren bekannten Musikern.

„Party und zwar richtig!“ gibt es von 20 bis 1 Uhr im Capitol. „milesTone – Die Partyband“ unterhält mit Rock, Pop und selbst arrangierten Party-Medleys.
Bekannte irische und internationale Hits spielt die „Paul Daly Band“ von 20 bis 1 Uhr im Murphy’s Law für alle Fans des Irish-Folk und Folk-Rock.

Elemente wie Cumbia, Hip Hop, Reggae, Salsa und Funk verbindet „Control Bacano“ von 20 bis 1 Uhr im Odeon.

Die „Revelling Crooks“ zeigen mit Geigen, Akkordeon, Banjo, Gitarren, Trompete und Schlagzeug die Volksmusik der verschiedenen Regionen Europas. Ihren Klezmer-Country-Balkan-Speedfolk gibt es von 20 bis 1 Uhr im Thing zu hören. Reggae von Bob Marley bis zur Dancehallmusic der 90er Jahre präsentieren „RootsIQ“ von 20 bis 1 Uhr im Pow Wow.

„Borinkuba“ lädt von 20 bis 1 Uhr zu einer Latin-Party ins Tapas4you. Die Künstler unterhalten mit Stücken von bekannten Latinogrößen und Eigenkompositionen.
Nachtschwärmer erwartet außerdem ein besonderes Late-Night-Programm. Von 24 bis 3 Uhr gibt es im Beim Weissen Lamm Ghettofunk, Glitch Hop, Electro Swing, alten Deutschen Hip Hop und Mash Ups mit „JiggyJoe“.

Independent und Alternative Rock mit der „RIR-Crew“ sowie Hip Hop, Dancehall und Electronica von „DJ Roughmix und DJ Shure“ erwartet die Besucher von 2 bis 5 Uhr in der mahagoni bar. Die mamo lounge lockt von 24 bis 3 Uhr mit Nu House und Nu Disco. Von 1 bis 5 Uhr gibt es im Yum Club Charts, Mainstream und House zu hören.

Karten für das Honky Tonk


Karten für das Riegele Honky Tonk gibt es bis Freitag, 6. November, im Vorverkauf für 12 Euro. Kurzentschlossene können ab 19 Uhr an den Abendkassen in allen teilnehmenden Lokalen zuschlagen. Der Eintritt kostet hier 15 Euro. Wer seine Karte im Vorverkauf gelöst hat, kann ab 19 Uhr in den Tarifzonen 10 und 20 alle Linien der Augsburger und Gersthofer Verkehrsgesellschaft kostenfrei nutzen. Zwischen 1 und 4 Uhr stehen ab dem Königsplatz zu jeder vollen Stunde Nachtexpressbusse zur Verfügung, die ebenfalls umsonst genutzt werden können. Weitere Informationen zu den Fahrplänen gibt es online unter www.stawa.de/fahrgaeste/linienfahrplaene.php.

Das gesamte Programm, ausführliche Informationen zu den einzelnen Künstlern und den Vorverkaufsstellen sowie ein Gewinnspiel finden Interessierte unter www.riegele-honky-tonk.de.

Von Kristin Deibl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.