Einweihungsparty für die Innenstadt

Am verkaufsoffenen Sonntag dürfen sich die Besucher der Innenstadt davon überzeugen, dass die Neugestaltung gelungen ist. Die Geschäfte haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Foto: CIA

Die Gäste aus dem Umland fehlen der Augsburger Innenstadt als Kunden. Mit der Kampagne "Und jetzt kommst Du" sollen eben diese Kunden angelockt werden. Als Teil der Kampagne bietet der "Sonntag In The City" am 3. Mai viele Anreize für einen Besuch in der neu gestalteten guten Stube Augsburgs.

Eigentlich ist der 3. Mai ja der Europa-Marktsonntag, Höhepunkt der Europawoche vom 2. bis zum 10. Mai. Eigentlich dürfen nur deswegen die Geschäfte an diesem Sonntag öffnen. Eigentlich. Doch da in den vergangenen drei Jahren das Bummeln in der Fußgängerzone eher einem Hindernislauf glich, muss das Ende der Baustellenzeit mit einer großen Party gefeiert werden - eben auch, um den Gästen aus dem Umland zu zeigen, wie schön die Innenstadt geworden ist.

So tritt heuer Europa etwas in den Hintergrund und das Einkaufen und das Bummeln rücken in den Mittelpunkt. Besonderes Augenmerk gilt den Plätzen. Der Rathausplatz wird dank Kunstrasen zur grünen Oase und auch auf den anderen Plätzen gibt es viel zu sehen, hören und genießen. "Verweildauer" lautet das Zauberwort, diese soll erhöht werden - aber nicht nur am 3. Mai, sondern immer. Denn, so die einfache Rechnung, wer länger in der Innenstadt ist, der kauft auch mehr oder trinkt noch eine Tasse Kaffee. Für die Image-Kampagne "Und jetzt kommst Du" ist der Marktsonntag gleichsam eine Eröffnungsfeier, denn ab dem 3. Mai ist das gleichnamige Internetportal (www.und-jetzt-kommst-du.de) freigeschaltet. "Sie gibt einen Überblick für die Kunden, was die Innenstadt zu bieten hat", erklärt Wirtschaftsreferentin Eva Weber.

Als weiterer Teil der Kampagne soll mit dem Marktsonntag die Marke "in the City" etabliert werden. "Damit wurde ein gemeinsames Dach geschaffen zur Bewerbung von Highlight-Events in der Innenstadt", so Weber. Künftig werden so auch Veranstaltungen wie die Lange Kunstnacht oder das Festival der Kulturen beworben. Unter anderem bis Ulm und Donauwörth hat Augsburg für den 3. Mai plakatieren lassen. Ob der Slogan beim Publikum ankommt, wird sich zeigen.

Neben den Werbeaktionen am verkaufsoffenen Sonntag, die Geschäfte und der Stadtmarkt sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet, gibt es sogar ein bisschen Europa in Augsburg. Auf dem Willy-Brandt-Platz vor der City-Galerie. Rund 20 Organisationen geben Informationen zu Europa und der EU.

Klassik in the City: Die offizielle Eröffnungsfeier zum "Sonntag In The City" mit den Augsburger Philharmonikern im ehemaligen Woolworth-Gebäude, Annastraße 14 . Hier ist Platz für 1000 Gäste, eingeladen und nicht eingeladen, die keinen Eintritt zahlen müssen. Einlass ist ab 11.30 Uhr, Beginn um 12 Uhr.

Sonnenplatz in the City: Auf Liegestühlen entspannen und Musik genießen, unter anderem mit den Soulmates und dem Tom Tornado Trio. Wo: Rathausplatz

Open-Air-Club in the City: Tanzen und Skaten im Kö-Park. Eine Rampe gibt es von RAZED e.V. Musik aus den besten Clubs Augsburgs liefert die Modular-Crew. Wo: Königsplatz

Lecker in the City: Der neue Trend kommt in die Innenstadt: Regionale und überregionale Foodtrucks mit richtig guten Zutaten und noch besserem Essen. Wo: Verteilt in der Innenstadt

Mozart in the City: Die Akteure des Mozartfestes geben einen Vorgeschmack auf das kommende Festival. Wo: Fuggerplatz

Piano in the City: Unter anderem mit dem Pegulan Hammond Orchestra. Wo: Ecke Annastraße/Steingasse

Kinder in the City: Auch die kleinen Besucher haben "ihren" Platz zum Toben. Es warten ein Kletterparadies und eine Carrera-Rennbahn. Wo: Moritzplatz

Swing und Jazz in the City: Live-Musik unter anderem von den Lechtown Kneeoilers und der Jazzware Company. Wo: Karstadt-Bühne, Martin-Luther-Platz

Europa in the City: Neben spannenden Informationen zu verschiedenen europäischen Themen finden zahlreiche Aktionen für die ganze Familie statt. Wo: Willy-Brandt-Platz

Schlemmen in the City: Der Treffpunkt für Genießer und Feinschmecker unterhält mit einem gemischten Programm. Wo: Stadtmarkt

Kunst und Kultur in the City: Was wäre eine Stadt ohne ihre Museen? Diese können bei "Sonntag In The City" kostenfrei besucht werden. Auch die Stadtbücherei hat geöffnet und bietet zusätzlich ab 15 Uhr ein Kinderprogramm. Wo: Goldener Saal, Grafisches Kabinett, Höhmannshaus, Maximilianmuseum, Schaezlerpalais, Stadtbücherei.

Ausführliche Informationen finden sich auch unter:

www.projekt-augsburg-city.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.