Entspannte Sommernacht: Rettungskräfte ziehen positive Bilanz

Die Sommernächte kommen gut an: Auf dem Rathausplatz wurde in den vergangenen Nächten kräftig gefeiert. Einer ersten Zwischenbilanz nach verlief alles recht friedlich. Foto: Valterio D'Arcangelo

Augsburg - Mit mehr als 80 ehrenamtlichen Einsatzkräften war die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen bei der ersten Sommernacht auf Freitag in der Innenstadt vor Ort. BRK, DLRG, Johanniter und Malteser versorgten beim Sanitätsdienst sowie für den öffentlichen Rettungsdienst bis 1 Uhr morgens in der Festzone 27 Patienten, sieben wurden in Kliniken gebracht.

"Wir sind mit dem Verlauf sehr zufrieden", zieht Gesamteinsatzleiter Lothar Ellenrieder (BRK) Bilanz. "Unsere Ehrenamtlichen haben sehr gut zusammengearbeitet. Die erste Augsburger Sommernacht war friedlich." Besonders wichtig für den Sanitätsdienst ist, dass Besucher im Notfall die bekannte Notrufnummer 112 wählen und die Nummer des nächstgelegenen Standes angeben. Damit können die Rettungskräfte die Hilfesuchenden schneller finden. Drei Behandlungsplätze sind außerdem an der Hallschule, am Fischmarkt beim Rathaus sowie im Annahof fest eingerichtet. Zahlreiche Erstversorgungstrupps sowie Krankentransport- und Rettungswagen sind in der Innenstadt zusätzlich unterwegs.

Da für Freitag und Samstag deutlich mehr Besucher erwartet werden, hat sich die Arbeitsgemeinschaft vorbereitet. Es werden über 100 Ehrenamtliche vor Ort sein, weitere können kurzfristig nachalarmiert werden.

Fotos von der ersten Sommernacht gibt es hier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.