Erfolgreiche Sommernächte: Stadt zieht positive Bilanz

Ausblick vom Perlachturm: Zahlreiche Besucher tummelten sich auf dem Rathausplatz. Foto: David Libossek

Drei Tage lang haben zehntausende Besucher bei den ersten Augsburger Sommernächten in der Innenstadt nun gefeiert was das Zeug hielt. Auch die Stadt, die Sicherheitskräfte und der Rettungsdienst ziehen eine positive Bilanz.

"Wir haben uns alle sehr auf die ersten Sommernächte gefreut. Aber dass wir drei derart berauschende Tage erleben durften, ist einfach ein Traum", schwärmt Bürgermeisterin Eva Weber. Sie hatte das Fest am Donnerstagabend auf dem Rathausplatz eröffnet.

Auch Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der City Initiative Augsburg (CIA), ist mehr als angetan vom Flair der Veranstaltung. Gemeinsam mit Stefan Sieber vom städtischen Medien- und Kommunikationsamt hat die CIA das dreitägige Fest mit mehr als 80 Programmpunkten an 13 "Veranstaltungsinseln" organisiert. "Die Leute sollten unbeschwert feiern können und drei herrliche Tage in der Innenstadt genießen", so Stinglwagner. "Genauso ist es gekommen. Und damit hat sich der immense Aufwand auf jeden Fall gelohnt."

Ein großer Erfolgsfaktor des Festes ist auch, dass die Sicherheitskräfte keine größeren Zwischenfälle zu vermelden hatten. Zwar habe am Eröffnungsabend die Hitze einigen Besuchern zu schaffen gemacht. Doch die Augsburger Sommernächte seien vor allem eines geblieben: friedlich. "Die erste Auflage unseres neuen Stadtfestes hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht", so Stinglwagners Fazit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.