Ermittlungen ergeben Verdacht weiterer Straftaten: Augsburger Landtagsabgeordneter Linus Förster verhaftet

Linus Förster wurde verhaftet.
Die Immunität des SPD-Landtagsabgeordneten Linus Förster wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft aufgehoben, nun wurde Förster am Donnerstagabend verhaftet. Das schnelle Vorgehen ist wohl den laufenden Ermittlungen und der Auswertung der Daten geschuldet, die bei dem Landtagsabgeordneten gefunden wurden. Demnach gibt es nun den „dringenden Verdacht weiterer Straftaten“.

Laut Staatsanwaltschaft erging gegen Förster Haftbefehl „wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person, wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, wegen vorsätzlicher Körperverletzung und wegen Besitzes kinderpornographischer Schriften“.

"Der Haftbefehl wurde dem Beschuldigten von der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Augsburg eröffnet und in Vollzug gesetzt. Der Beschuldigte wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt überstellt", so die Staatsanwaltschaft.

Da die Ermittlungen noch laufen, werden weitere Details zu den einzelnen Anklagepunkten momentan noch nicht erteilt, schreibt die Staatsanwaltschaft in ihrer Presseerklärung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.