Erstaunlicher Abendhimmel in der Region Augsburg: Eurofighter hatten am Montag Kreise in den Himmel gemalt

Wer Montagabend nach oben geschaut hat, hat sich vermutlich über diese Kreise im Himmel gewundert. (Foto: Birgit Karhoff)
Ungewöhnliche Kondensstreifen – eigentlich Kondensskreise – waren am Montagabend in der Region im Himmel zu sehen. Die am Abendhimmel besonders gut erkennbaren Phänomene stammten allerdings nicht von Passagierflugzeugen, sondern von Eurofighter-Kampfflugzeugen der Luftwaffe. Sie führten taktische Übungen in einem sogenannten zeitlich reservierten Flugbeschränkungsgebiet im Allgäu, südwestlich von Aichach, durch, wie die Pressestelle des Luftfahrtamtes der Bundeswehr auf Anfrage mitteilte.

Das Amt erklärte auch, dass es sich bei Kondensstreifen um eine Wolke handelt, die in der Kiellinie eines Flugzeuges entsteht, wenn in der Flughöhe die Luft ausreichend kalt und feucht ist.

Sie entstehen durch die Kondensation des in Abgasen enthaltenen Wassers und der Mischung mit der Umgebungsluft. Dazu ist eine Lufttemperatur von minus 40 Grad und eine relative Feuchte von 50 Prozent notwendig. Aufgrund der atmosphärischen Bedingungen am Montagabend – die Aufnahme wurde gegen 17 Uhr gemacht – waren laut Auskunft der deutschen Flugsicherung besonders lang und gut sichtbare Kondensstreifen am Himmel zu beobachten.

(beh)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.