Es tut sich was in der Innenstadt

Auf Galeria Kaufhof folgt Schuh Schmid: Die Augsburger Innenstadt bleibt von einem Dauerleerstand verschont. Foto: Anna Wilhelm

Ein Wunsch für viele Augsburger geht bald in Erfüllung: Das Angebot an Schuhen wird in der Innenstadt deutlich ausgeweitet.

Wie nun bekannt wurde, zieht Schuh Schmid mit einer Filiale in das Galeria Kaufhof-Gebäude. Das Kaufhaus schließt im Juni endgültig seine Pforten. Wann der Nachmieter Schuh Schmid tatsächlich einzieht, ist noch offen. Auch, wie viel Platz er in dem großen Haus an der Bürgermeister-Fischer-Straße belegen wird, ist noch nicht bekannt.

Schuhe und Sport, in diesen Bereichen hatten in der Vergangenheit die Bürger bei Befragungen immer wieder Angebotslücken beklagt. Diese - zumindest gefühlte - Lücke wird nun geschlossen.

Zunächst war befürchtet worden, dass sich nur schwer ein Nachmieter für ein so großes Haus mitten in der Fußgängerzone finden werde. Diese Ängste sind nun endgültig zerstreut.

Eine Aufwertung erfährt die Innenstadt heute auch an anderer Stelle. Die durch ihre provokanten TV-Auftritte bekannte Textilfabrikantin Sina Trinkwalder eröffnet am Moritzplatz das erste Ladengeschäft ihres Unternehmens "Manomama". Bisher gab es die Modekollektionen des Öko-Labels nur über den eigenen Online-Shop.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.