Exil im 21. Jahrhundert

Die britische Gruppe "Barbarella's Bang Bang" spielt am Samstag, 31. Januar, bei der Langen Brechtnacht ab 21.30 Uhr im City Club. Foto: Brechtfestival Augsburg

Das Brechtfestival 2015 hat Brechts Exilzeit in den 30er und 40er Jahren zum Thema. Gestern startete der Kartenvorverkauf.

Während seiner Exilzeit schrieb Brecht einige bedeutende Werke, die ihn zu einem politischen und gesellschaftskritischen Dichter machten. Brechts Werke aus der Exilzeit seien "politisch hochaktuell", so Kulturrefferent Thomas Weitzel. Eben diese Aktualität soll beim siebten Brechtfestival thematisiert werden.

Neben verschiedenen Aufführungen veranstaltet das Festival auch Lesungen mit Exilschriftstellern in Augsburger Asylunterkünften sowie eine politische Diskussion.

Karten für das Brechtfestival 2015, das vom 30. Januar bis zum 10. Februar stattfindet, können ab sofort erworben werden.

Info: Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.brechtfestival.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.