Fachkräfte bleiben wichtigstes Thema

Als Wirtschaftsförderungsgesellschaft für die Region Augsburg zieht die Regio Augsburg Wirtschaft eine positive Jahresbilanz für 2014 und geht engagiert das neue Jahr an. Themenschwerpunkte der Regio in 2015 bleiben Fachkräftesicherung und speziell Fachkräftemarketing, Innovationsförderung und Technologietransfer sowie die Positionierung der Region im Standortmarketing als Zentrum für Ressourceneffizienz.

Der Geschäftsführer der Regio Andreas Thiel zieht eine positive Bilanz für das vergangene Jahr: Der Wirtschaftsraum Augsburg habe sich sowohl gemessen an Kennzahlen wie etwa der Erwerbsquote oder der Arbeitslosenquote, aber auch in speziellen Bereichen, wie etwa der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer, weiterhin gut entwickelt. Das lässt sich auch bei der Auftragslage und bei Investitionen von Unternehmen festmachen, etwa bei MT Aerospace, die den Zuschlag für die Programme Ariane 5ME und 6 erhalten hat, was den Luft- und Raumfahrtstandort A³ über lange Zeit sichert.

Doch alle Investitionen nützen nichts, wenn die nötigen Fachkräfte vor Ort fehlen. Die Fachkräftesicherung, die inzwischen im Zusammenschluss "Fachkräfte Initiative Wirtschaftsraum Augsburg" gemeinsam mit den beiden Wirtschaftskammern, der Agentur für Arbeit und dem DGB von der Regio federführend betreut wird, ist daher "ein Schlüssel für die Zukunftssicherung des Produktionsstandortes Augsburg", wie es Thiel formuliert. Innovation entstehe in Köpfen, und die besten Köpfe dafür müssten in Augsburg bleiben oder nach Augsburg kommen. Das Fachkräftemarketing soll 2015 seine volle Bandbreite entwickeln mit neuen Dienstleistungen rund um eine Willkommenskultur für neue Mitarbeiter und auch neue Studierende.

Dritte große Aufgabe wird es sein, den Bereich des Technologietransfers voranzutreiben. Neuer Schwerpunkt ist, speziell im Bereich der Ressourceneffizienz Forschungs-Know-how an die Unternehmen in der Region A³ zu vermitteln. 2015 sollen hier auch speziell Angebote für das Technologiezentrum und den Innovationspark entstehen.

Die Themen stehen auch im Zentrum der dritten, vom Freistaat Bayern geförderten Phase des Regionalmanagements im Wirtschaftsraum Augsburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.