FCA: Peter Bircks besucht Asylbewerber

Peter Bircks, Geschäftsführer des FC Augsburg, war im Rahmen einer Deutsch-Unterrichtsstunde für Asylbewerber zu Besuch bei den Eckert-Schulen, einem Kooperationspartner des FCA. Die Eckert-Schulen stellen seit dem 2. November zusammen mit dem Roten Kreuz Unterrichtsräume für die Asylbewerber in Augsburg zur Verfügung.

Zusammen mit Roland Fürst, dem Geschäftsführer der Bundesagentur für Arbeit in Augsburg, Alexander Eckert Feldherr von Waldenfels und Thomas Skowronek, beide im Vorstand der Eckert-Schulen, besuchte Peter Bircks eine dieser Klassen und nahm an der Unterrichtsstunde teil.

Auch die aktive Fanszene des FCA unterstützt dieses Projekt, indem sich einzelne Fans als Dozenten für die knapp 168 syrischen Flüchtlinge engagieren. Dabei wird ihnen nicht nur Deutsch als Sprache nähergebracht, sondern sie lernen auch viel über Land, Leute und Kultur in Deutschland.

Auch die Freizeitgestaltung spielt beim Engagement der FCA-Fans für die Flüchtlinge eine große Rolle. So gehen sie mit ihren „Schülern“ beispielsweise Kegeln oder unternehmen Ausflüge wie zu einer Stadionführung in der WWK ARENA.

Von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.