Festival zum Selbermachen: Modular im Wittelsbacher Park

Der "Secret Act" bleibt geheim: Am Samstag, 28. Mai, rockt ein besonderer Star die Hauptbühne auf dem Festivalgelände. Foto: Markus Höck

In knapp vier Wochen verwandelt sich der Wittelsbacher Park wieder in ein buntes Festivalgelände: Zum siebten Mal findet vom 26. bis 28. Mai das Modular statt. Die Mitmach-Party des Stadtjugendrings (SJR) für Jugendliche und Junggebliebene lockt mit dem bislang umfangreichsten Programm.

Für ein Jugendfestival ist es sicher ein gutes Zeichen, wenn die Mehrheit der Ü40-Generation nichts mit den Bandnamen anzufangen weiß, die die Veranstalter stolz aufzählen. 50 Bands und 20 DJs sind es insgesamt, die auf den sechs Festivalbühnen die Besucher beschallen. Dillon, Chefket, Jesper Munk, Neonschwarz, Get Well Soon sowie eRRdeKa & Das Puppet On A String Orchester sind die Hauptakteure an den drei Festivaltagen - und natürlich der geheimgehaltene Künstler, der Secret Act, der am Samstagabend auf die Hauptbühne kommen wird. "Wer das ist, wird nicht verraten", gibt Festivalleiter Christoph Elwert den Geheimniskrämer. Es soll spannend bleiben bis zum Samstagabend.

Aufgefüllt werden die Reihen der Musiktruppen mit lokalen und regionalen Bands. "Für die ganz großen Headliner fehlt uns das Geld", erklärt Elwert. Und Ohnehin steht die Musik beim Modular gar nicht im Vordergrund. "Es ist kein reines Spaßfestival", betont Franz Schenck, Vorsitzender des SJR. Vielmehr nimmt das Modular die Jugendlichen selbst in die Verantwortung, ein Festival zu organisieren. 300 Freiwillige sind auch in diesem Jahr im Einsatz, um die Party im Wittelsbacher Park auf die Beine zu stellen. Daher läuft das Festival, wenn man es genau nimmt, bereits seit einigen Wochen - unter anderem mit einem Workshop, der den vielsagenden Titel "Große Klappe" trägt. Die Teilnehmer erlernen die wortreiche Kunst des Moderierens. Sie alle werden beim Modular die Gelegenheit haben, auf den Bühnen das Gelernte anzuwenden, Künstler ankündigen und durchs Programm führen. Daneben gibt es Workshops zu Bühnen- und Festivaldekoration, Filmtrick, Poetry Slam und Beleuchtung. Ergänzt wird dieser Programmteil während des Festivals durch zahlreiche "Mach-es-selbst"-Angebote - für die Jugend muss das Motto freilich englisch sein: Do it yourself. Hier können die Besucher lernen und ausprobieren, was DJing, Beats bauen oder Song-Producing ist, alles unter Anleitung von Profis. Selbst an die Kleinsten haben Elwert und sein Team gedacht: Ein Barfußpfad bietet Gelegenheit, verschiedene Untergründe zu ertasten. Zudem verspricht Elwert vielerlei Gelegenheiten zum Gestalten, Ausprobieren, Malen und Bauen. Wer nicht selber basteln möchte, kann sich auf dem Kreativmarkt mit größeren und kleineren Handarbeiten eindecken.

Erstmals in das Festivalgeschehen integriert ist die Verleihung des Popkulturpreises Roy. Geehrt werden damit besondere Talente und beeindruckendes Engagement in fünf Kategorien: Bester Künstler des Jahres, Newcomer des Jahres, Club des Jahres, Programm-Macher des Jahres und Lebenswerk.

Das Modular versteht sich selbst aber nicht nur als Mitmach-Festival. Auch der ökologische Aspekt ist den Machern sehr wichtig. In Zusammenarbeit mit dem Umweltreferat wurde viele Teilaspekte beachtet, "um das Festival grüner zu machen", lobt Umweltreferent Reiner Erben. Das beinhaltet die bewusste Müllvermeidung, die Konzentration auf lokale Gastronomiestände und die schrittweise Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Auch werden die Auswirkungen des Festivalbetriebs auf die im Park brütenden Vögel überwacht. "Wir wollen unseren ökologischen Fußabdruck so gering halten wie möglich", sagt Elwert. Das gelingt auch mit einer App fürs Smartphone. Die Festivalbesucher können sich bequem auf ihrem Handy ein eigenes Programm zusammenstellen und müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen. Gleichzeitig sparen sie so Papier für Programmhefte. Für die Ü40-Generation hat das Modular-Team glücklicherweise trotzdem ein paar Exemplare drucken lassen.
Das komplette Programm und die Ticket-Preise finden sich im Internet unter modular-festival.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.