Fleißige Handwerker in der Augsburger Puppenkiste

Die Ausstellung „Wer will fleißige Handwerker seh’n – Hand-Werk-Kunst im Puppenspiel“ im Puppentheatermuseum „Die Kiste“ verknüpft vom Mittwoch, 8. Juni, bis zum 15. Januar 2017 Kunst mit Handwerk.

Sie stellt Berufe mit Marionetten nach, wie sie früher waren und heute sind – mit viel Witz nach Puppenkistemanier. Da klettert der Vorarbeiter schon mal in den Betonmischer, um nach dem Rechten zu sehen.

Mit welchen Werkzeugen Handwerker verschiedene Produkte anfertigen, das sollen die Ausstellungsbesucher spielerisch lernen. Deshalb hat sich die Puppenkiste unter anderem mit der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) zusammengetan, die bereitwillig eine Vielzahl an Leihgaben aus dem schwäbischen Handwerkermuseum zur Verfügung stellte. So liegen zum Beispiel im Schaukasten für den Schornsteinfeger verschiedenste Reinigungs- und Messutensilien. Die Hingucker bei dieser Ausstellung sind zweifelsohne das sehr detailreich gestaltete Haus, das von vielen kleinen Marionetten gebaut wird und die Vorstellung des Schreiners, dessen Schaukasten eine Miniaturwerkbank mit verschiedenen Werkzeugen beinhaltet.

Außerdem bietet „Die Kiste“ in einem weiteren Raum verschiedene Workshops an. Auch werden einige Innungsmitglieder der HWK ihre Gewerbe in einer Schauwerkstatt vorstellen. Nähere Infos gibt es unter www.augsburger-puppenkiste.de
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.