Frau führt Diözesanrat

Die 54-jährige Hildegard Schütz aus Edenhausen in der Nähe von Krumbach ist neue Vorsitzende des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Augsburg.

Sie war bereits stellvertretende Vorsitzende des Diözesanrats und wurde nun zur Vorsitzenden gewählt. "Damit hat die Vollversammlung eine wirklich sehr gute Wahl getroffen", so Bischof Konrad Zdarsa in einer ersten Reaktion. "Mit ihr an der Spitze ist der Diözesanrat in guten Händen." Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit ihr, mit dem neuen Vorstand und auch mit der Vollversammlung.
Auch die erste Stellvertreterin der Diözesanratsvorsitzenden ist eine Frau: Sieglinde Hirner aus Hohenwart. Die 62-Jährige ist Bankvorstand in Altersteilzeit. Zweiter Stellvertreter ist der frühere Augsburger Sozialreferent Max Weinkamm (65).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.