Geruchsmittel im Erdgas

Um es Hauseigentümern zu erleichtern, kleinen undichten Stellen ihrer Gas-Hausinstallation auf die Spur zu kommen, erhöhen die Stadtwerke Augsburg von Sonntagabend, 7., bis Montagfrüh, 15. Dezember für eine Woche die Konzentration des Geruchsmittels im Erdgas. Dadurch steigen auch winzige Mengen Gas unangenehm in die Nase.

Damit geben die Stadtwerke eine wichtige Hilfestellung für Hauseigentümer. Kleinste Mengen ausströmenden Erdgases, etwa im Keller, sind nicht gefährlich. Dennoch sollte die Ursache beseitigt werden.

Wird Gasgeruch festgestellt, sollte die Leitstelle der Stadtwerke verständigt werden oder man wendet sich an einen Installationsbetrieb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.