Heimatlieder-Projekt auf Erfolgskurs

Wann? 12.02.2016

Wo? Münchner Kammerspiele, München DE
München: Münchner Kammerspiele | Gefeierte Konzerte und Anerkennung für das Album "Heimatlieder aus Deutschland Vol. 2 Berlin/Augsburg". Die in Augsburg aufgenommene CD "Heimatlieder aus Deutschland Vol. 2 Berlin/Augsburg" ist für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Der Höhenflug des Berliner Projekts mit Augsburger Beteiligung "Heimatlieder aus Deutschland" dauert an. Nach einem großartigen Jahr mit gefeierten Konzerten unter anderem in der Dresdner Semperoper, dem Schauspiel Köln, der komischen Oper Berlin und dem Goethe Institut Prag wurde zudem die vergangenen Herbst erschienene CD "Heimatlieder aus Deutschland Vol. 2 Berlin/Augsburg" für den renommierten Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2016 nominiert – in der Rubrik "Traditionelle ethnische Musik". Insgesamt ist die Resonanz in den Medien beeindruckend. Es gab Besprechungen und Portraits in renommierten Musikmagazinen wie Jazzthetik und Jazzthing sowie beim RBB, SWR, Deutschlandradio Kultur, dem Kölner Stadtanzeiger und vielen anderen. Auch nach Bayern kommen "die Heimatlieder" wieder: Am Freitag, 12. Februar, gastiert das Projekt in den Münchner Kammerspielen. In Augsburg ist es wieder am 4. Juni zu hören – im Rahmen der Langen Kunstnacht.

"Heimatlieder aus Deutschland" ist ein ursprünglich vom Hauptstadtkulturfonds gefördertes, noch junges Musikprojekt, das nach Deutschland eingewanderte Musik vorstellt und bearbeitet. Erfunden wurde es von Migrationsforscher Mark Terkessidis und dem Musikproduzenten Jochen Kühling (Berlin). Das gesamte Ensemble besteht aus mehr als 100 Künstlern, die in unterschiedlichen Konstellationen auftreten. Bei Gastspielen kommen immer wieder neue, lokale Musiker dazu. Entsprechend ist die CD "Heimatlieder aus Deutschland Berlin / Augsburg" eine Kollaboration von Berliner und Augsburger Bands und Chören, die erstmals im Sommer 2014 auf Einladung des Friedensbüros gemeinsam auf der Bühne standen, um im Theater Augsburg das Rahmenprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest zu eröffnen. Im Anschluss an das Konzert entstand auf Initiative des Friedensbüros die aktuelle, von Girisha Fernando in Augsburg produzierte, CD - eingespielt von acht Bands und Gesangsformationen, darunter aus Augsburg: Grup Mesk (alevitische Volksmusik), Ensemble Orfei (bulgarische Volkslieder), Njamy Sitson Duo (kamerunische Bamileke-Musik) und Heide (siebenbürgische Volkslieder).

Die CD "Heimatlieder aus Deutschland Vol. 2 Berlin/Augsburg" ist in Augsburg hier erhältlich: Weltladen, Taschenbuchladen, Space2b und Buchhandlung am Obstmarkt. Sie kann außerdem über den Anbieter "Spotify" angehört werden.

Weitere Informationen: www.heimatliederausdeutschland.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.