Heiß, heiß, heiß: Wie die Augsburger mit der Hitze umgehen

Eher weniger Menschen sitzen auf dem Rathausplatz. Die meisten zieht es bei der Hitze ans Wasser.
Augsburg: Augsburg |

Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius bringen die Augsburger ins Schwitzen. Manche Leute kommen mit dieser Hitze besser klar als andere.

Die Mitarbeiterin einer Pommesbude steht sogar bei diesem Wetter vor der 180 Grad heißen Friteusen. Obwohl sie sich schon an die Arbeitsbedingungen gewöhnt hat, ist ihr der Winter und die kälteren Temperaturen deutlich lieber.

Petra, die Verkäuferin vom Erdbeerstand am Moritzplatz, erzählt, dass der Verkauf der Früchte bei diesen Temperaturen sehr gut läuft, es jedoch in dem kleinen Häuschen ziemlich heiß werden kann.

Was passt besser zum Sommer als ein kühles Eis

Der Chef einer Eisdiele in der Maxstraße berichtet, dass er seinen Job liebt, obwohl das Geschäft bei zu hohen Temperaturen nicht besser läuft als sonst, da es viele Leute in Freibäder und an Seen, aber eher weniger in die Innenstadt zieht. Gegen die Hitze geht er am liebsten kalt duschen und fährt Cabrio, da der Wind beim schnellen Fahren abkühlt.

Tipps der Augsburger gegen die Hitze: warmer Tee hilft

Die meisten Augsburger haben ähnliche Tipps gegen die Hitze: viel Trinken, Schwimmen gehen und einen schattigen Biergarten besuchen. Der 26-jährige Matthias kühlt sich durch ein kaltes Fußbad ab. Der 19-jährige Niklas lässt bei der derzeitigen Wärme sein festes Schuhwerk zuhause und steigt auf Flip-Flops und Sandalen um. Für ihn ist das das Zeichen, dass der Sommer endlich angekommen ist.

Alex aus Königsbrunn dagegen setzt auf ein ganz anderes "Hausmittel". "Ich trinke am liebsten warmen Tee, da so der Körper schneller abkühlt", erzählte der 23-Jährige.
1
0
1 Kommentar
2.079
I.- M. Alefelder aus Augsburg - City | 24.06.2017 | 13:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.