Hilfe in der Not

Hilfe in der Not Erste Anlaufstelle in einem medizinischen Notfall: Die Notaufnahme des Klinikums Augsburg. Foto: Klinikum Augsburg
Gebrochene Arme, gerissene Sehnen, das gehört zum Alltag in der Notaufnahme des Klinikums Augsburg. Für jeden medizinischen Notfall ist sie eine mögliche Anlaufstelle. Was kaum jemand weiß: Das Klinikum hat eigentlich gleich drei Notaufnahmen, in denen sich Notfallmediziner und Pflegepersonal um erkrankte oder verletzte Patienten kümmern.

Die Zentrale Notaufnahme und die Notaufnahme im Klinikum Augsburg Süd leitet Chefarzt Dr. Markus Wehler. Die Zentrale Notaufnahme im Klinikum Augsburg ist an allen Tagen rund um die Uhr geöffnet. Die ärztliche Behandlung erfolgt durch alle im Haus vertretenen Fachdisziplinen. Dabei stehen alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten eines Klinikums der Maximalversorgung zur Verfügung.

Die Notaufnahme der Kinderklinik Augsburg wird von Oberarzt Dr. Hans-Christoph von Andrian geleitet. Gemeinsam mit den Teams der drei Kinderkliniken unter der Leitung von Chefarzt Professor Michael Frühwald (I. Klinik für Kinder und Jugendliche), Chefarzt Professor Gernot Buheitel (II. Klinik für Kinder und Jugendliche) und Chefarzt Dr. Tobias Schuster (Klinik für Kinderchirurgie) kümmern sich die Mitarbeiter der Notaufnahme um stationär eingewiesene akut erkrankte oder verletzte Kinder und Jugendliche sowie um akute ambulante Notfälle. Geburtshilfliche Patientinnen werden ebenfalls in der Kinderklinik medizinisch rund um die Uhr versorgt. Patientinnen mit einer Schwangerschaftswoche von weniger als 24 Wochen werden Montag bis Freitag, von 16 bis 8 Uhr sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen in der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Augsburg primär versorgt.

Die Notaufnahme im Klinikum Augsburg Süd ist eine 24-stündig besetzte Notaufnahme, die im Notfall Erkrankungen aus dem Bereich der Dermatologie und Allergologie, der Hals-, Nasen-, Ohren-Heilkunde und der Inneren Medizin behandeln kann. Jeder Notfallpatient wird zunächst von einem der diensthabenden Ärzte begutachtet, die im Klinikum Augsburg Süd beschäftigt sind. Für sich selbst einweisende Patienten mit einem chirurgischen Behandlungsbedarf steht die Notaufnahme am Klinikum Augsburg Süd nicht mehr zur Verfügung. Diese Patienten müssen zur Zentralen Notaufnahme am Klinikum Augsburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.