Historisches Bürgerfest am Roten Tor: eintauchen ins „goldene Augsburg“ der Renaissance

Das Historische Bürgerfest in den Rote-Torwall-Anlagen am Rand der Augsburger Innenstadt
lässt Augsburgs „goldene Ära“ wieder auferstehen. Besucher erwartet ein Ausflug in die Zeit,
in der die Fugger und Welser das „goldene Augsburg der Renaissance“ prägten. Kostbare
Gewänder reicher Kaufherren und Bürgerinnen lassen Besucher des Bürgerfestes den
Reichtum, der in dieser Epoche herrschte, erahnen. In den Wallanlagen beim Roten Tor
findet aber zehn Tage lang nicht nur ein prunkvolles „Schaulaufen“ von Patriziern und
Bürgern, sondern buntes Lagerleben mit drallen Mägden, grimmigen Landsknechten und viel
fahrendem Volk statt. Höhepunkte im Programm sind Ritterturniere an beiden
Festwochenenden (jeweils Freitag, Samstag und Sonntag) und am einzigartigen
Stadtfeiertag, dem Augsburger Friedensfest am Dienstag, den 8. August. Sattelfeste Ritter
auf starken Schlachtrössern prallen im Stechen mit Lanze, Schwert und Streitaxt aufeinander.
Neben spannenden Ritterturnieren können die Besucher Tanz und Akrobatik, Feuerwerk,
Gesang und Theater erleben. Puppenspieler und Erzähler entführen in eine märchenhafte
Welt voller Gefahren, Drachen und Prinzessinnen, während ein Renaissance-Theater Stücke
nach Hans Sachs zum Besten gibt. In den Torwall-Anlagen zeigen Meister ihres Fachs in
offenen Schmied-, Keramik-, Glasbläser-, Seifensieder- und Zinngießerwerkstätten
„Lebendiges Handwerk“ und traditionelle Techniken.
Hier die schönsten Bilder vom Eröffnungstag.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.