Hunde dürfen in den Afraseen baden

Nach den langen Diskussionen über das Badeverbot für Hunde an den Friedberger Afraseen klärt nun der Bürgermeister Roland Eichmann auf.

Das Verbot für die Vierbeiner gilt ausschließlich für zwei Bereiche an den Ufern der Seen. Eine Anleinpflicht an dem Afrasse 1 herrscht nur an dem südöstlichen Ufer, das direkt über die Afrastraße zu erreichen ist. Der Afrasee 2 sieht den Leinenzwang für den Streifen von der Afrastraße bis zum Fischerheim vor. Weil eine räumliche Abgrenzung zwischen den Bereichen fehlt, kam es offenbar zu dem Missverständnis des absoluten Badeverbots für Hunde.

Hundehalter und Spaziergängern müssten weiterhin auch gegenseitig aufeinander Rücksichtnahme nehmen, so Bürgermeister Eichmann. Er plant zudem, eventuell einen eigenen Uferbereich extra für Hund und Herrchen auszuweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.