Im Gedenken an Bert Brecht

Am Freitag, 14. August, veranstaltet die Regio Augsburg Tourismus im Gedenken an den großen Sohn Augsburgs Bert Brecht, ein umfangreiches Rahmenprogramm in seinem Geburtshaus, dem Augsburger Brechthaus.

Am 14. August 1956 erlag der Dichter in Ost-Berlin einem Herzversagen. Bestattet wurde er auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof, seine 1971 verstorbene Ehefrau Helene Weigel wurde neben ihm beigesetzt. Der Friedhof grenzt unmittelbar an das Wohnhaus der beiden in der Chausseestraße 125. Heute beherbergt dieses Berliner Brecht-Haus die Brecht-Weigel-Gedenkstätte, die Brecht- und Weigel-Archive und das Literaturforum im Brecht-Haus.

Passend zu den Vorführungen wird die Fassade des Augsburger Brechthauses mit verschiedenen Bühnenbildern durch die Projektschmiede illuminiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.