In Augsburg gehen nicht nur Hunde Gassi: Zwergpony spaziert am Plärrer entlang

Zwergpony Samy gibt seinem Frauchen Kim brav die "Pfote". Foto: Alexander Hartmann

Autos, Fahrräder und Fußgänger sind in der Langenmantelstraße in Augsburg ganz normaler Alltag. Doch am Freitagmorgen überraschte eine Frau, die ihr Zwergpony spazieren führte, die Passanten.

Gegen zehn Uhr wurde die 27-jährige Kim Scholz mit ihrem Pony Samy bei einem Spaziergang am Plärrer entdeckt. "Ich wollte ihn heute mal mit dem städtischem Leben vertraut machen", berichtete die Ponybesitzerin.

Kim rettete Samy an der tschechischen Grenze

Samy ist ein 54 Kilogramm schwerer, 7-jähriger Hengst der Rasse Falabella, welche aus Argentinien stammt. Kim fand ihn vor fünf Jahren ängstlich und verwahrlost an der tschechischen Grenze, woraufhin sie ihn auch gleich mitnahm. Ihr wurde damals gesagt, er sei vier Jahre alt, doch im Nachhinein stellte sich heraus, dass Samy erst zwei Jahre alt war.
Heute lebt das Zwergpony zusammen mit Kim Scholz auf einer landwirtschaftlichen Anlage in Königsbrunn.

Auch Ponys brauchen eine Erziehung

"Ich habe Samy wie einen Hund erzogen. Da er ein Hengst ist, musste ich etwas strenger zu ihm sein, weil er immer seine Grenzen austestet", erzählte Kim.
Die strenge Erziehung war für Samy wichtig, da er Mitglied der Showgruppe "Colorido" ist. Es handelt sich dabei um ein gemischtes Team von Pferdebesitzern, die gemeinsam Auftritte veranstalten.
1 2
1
1
1
1
2
1
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.