Interview mit Rainhard Fendrich

Rainhard Jürgen Fendrich wurde am 27. Februar 1955 in Wien geboren. Der österreichische Liedermacher, Moderator und Schauspieler zählt zu den erfolgreichsten Vertretern des Austropop und prägte dieses Genre entscheidend.

Am Mittwoch, 13. November, um 20 Uhr kommt Rainhard Fendrich auf ein Konzert in den Kongress am Park nach Augsburg. Wir baten den Künstler zum Interview:

„Besser wird’s nicht . . .lautet das Motto Ihrer neuen Tournee und heißt der Titel Ihrer aktuellen CD. Was genau sollte besser werden?

Wenn wir weiterhin Raubbau an der Natur betreiben ,es nur um den Profit der Schlauen geht, die Kluft zwischen unbeschreiblicher Armut und unermesslichen Reichtum immer größer wird, führt das unweigerlich zur Katastrophe. Mehr Zufriedenheit mit dem, was man hat und weniger Wachstum, denn es stellt sich mehr und mehr die Frage – wohin wachsen?

In Ihren neuen Liedern kritisieren Sie die gesellschaftlichen Missstände unserer Zeit. Welcher stößt Ihnen da besonders auf?

Es stößt mir nicht auf, es fällt mir auf. Ich bin kein Problemsucher, ich sehe nur, was um mich herum passiert und da ist Gewalt in der Familie ein immer größer werdendes Problem unserer Gesellschaft

Warum sind Ihnen als Entertainer nicht nur die lauten, sondern auch die leisen Töne wichtig?

Ich hatte einen Lateinprofessor im Gymnasium, der wurde, wenn es in der Klasse zu laut wurde, immer leiser und plötzlich hörte wieder jeder zu. Die wichtigen Dinge sagt man leise.

Woraus schöpfen Sie die Inspiration und Energie für Ihre Lieder?

Inspiration kommt aus der Neugierde und die ist mir angeboren. Die Energie kommt aus den Pausen, in denen ich etwas ganz anderes mache. Vorzugsweise Reisen.

Sie geben am 13. November ein Konzert im Augsburger Kongress am Park. Wie werden Sie das Publikum auf den Liederabend mit Ihnen einstimmen?

Ich hoffe, das Publikum ist schon in Stimmung. Ich werde neben meinen neuen Liedern natürlich auch das spielen, was das Publikum erwarten und vielleicht ein wenig mehr.

Ihr Repertoire umfasst sowohl neue Lieder als auch Ihre großen Erfolgsnummern, darunter „Strada del sole“. Was glauben Sie, welcher Titel aus Ihrem neuen Album beim Augsburger Publikum besonders gut ankommen wird?

Das weiß man vorher nie, aber gerade das ist ja das Spannende.

Herr Fendrich, vielen Dank für das Interview.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.