"Ist Luisa hier?" jetzt auch in Augsburg - schnelle Hilfe für Frauen im Nachtleben

Damit Frauen beim Feiern so ausgelassen sein können, wie auf dem Bild, soll "Ist Luisa hier?" ihnen in unangenehmen Situationen helfen. (Foto: Symbolbild, Fabio Formaggio - 123rf.de)

Die Club & Kulturkommission Augsburg, ein Zusammenschluß verschiedenster Gastronomen und Veranstalter, bringt die vom Frauennotruf Münster etablierte Kampagne „Ist Luisa hier“ nach Augsburg.

Luisa ist ein Hilfsangebot für Frauen, die aus einer für sie unangenehmen Situation, beim Feiern oder einem Cocktailabend, heraus möchten. Mit der Frage „Ist Luisa hier?“ können sie sich diskret ans Personal wenden und bekommen unmittelbar und direkt Hilfe. Die Frau entscheidet selbst, welche Hilfe sie in Anspruch nehmen möchte, ob es nun ein für sie gerufenes Taxi ist oder der Ausgang über den Hinterausgang des Clubs oder der Bar.

Mehr als 20 Bars und Clubs in Augsburgs machen mit

"Wir als Verein wollen mit Hilfe aller teilnehmender Mitglieder ein Sicherheitsgefühl für Frauen schaffen und ihnen im Fall von Belästigung, sexuellen Übergriffen oder ähnlichen Lagen, in denen sie sich bedrängt fühlen, schnelle und direkte Hilfe zukommen lassen", teilen die Vorstände Sebastian Karner, Lothar Schlessmann und Christoph Achzenick mit. Die zu der Aktion gehörigen Poster werden seit dem 16. März in Augsburger Clubs und Bars verteilt und bislang haben sich mehr als 20 Gastronomiebetriebe zu einer Teilnahme bereiterklärt.

Mit dabei sind bisher: Hallo Werner, Weißes Lamm, SohoStage, YUMClub, Bungalow, Schwarze Bar, Rusty Nail, TouchClub, PandaClub, AktiFCafe, CaipiBar, BacksideBar, Bob´s Punkrockbar, Kantine, MoClub, Sausalitos, Enchiladas, Thalia, Thorbräukeller, Peaches, MaxStadl, CIA, Kesselhaus, Frau Huber, Grizzly´s, Kätchens und das Bob´s Oberhausen.

Ziel: Sicherheit für Frauen, auch bei Großevents

Dies alles geschieht mit der freundlichen Unterstützung der Stadt Augsburg. Außerdem wird in enger Kooperation mit der Cityinitiative Augsburg CIA eine flächendeckende Präsenz der Kampagne bei den Augsburger Sommernächten erreicht, um auch bei solchen Großevents einen sicheren Raum für Frauen zu schaffen.
(pm)
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.