Jahresrückblick mit der 31. "Cartoonica" in Augsburg: Brexit, Trump und Co.

Dieser Cartoon ist untertitelt mit „Sommerfrisuren-Contest 2016: Die USA siegen knapp vor Holland und Großbritannien“. (Foto: Gerhard Haderer)
Die Kultausstellung "Cartoonica" ist wieder in Augsburg: heuer findet sie bereits zum 31. Mal statt. Die „Besten Bilder 2016“ zeigen ab dem 8. März eine Auswahl aus etwa 3000 Cartoons, die von mehr als 100 Künstlern gezeichnet wurden.

Zu sehen sind in Augsburg rund 150 Werke von mehr als 70 Zeichnern. Neben Künstlern, die zu den wichtigsten Vertretern dieses Genres in Deutschland zählen, sind wie immer neue Namen dabei. Beste Bilder 2016 setzen das begonnene Projekt fort: Sie wollen festhalten, wie sich Satire, Humor und Zeichenstile in Deutschland entwickeln und was von den jeweiligen Jahren danach in Erinnerung bleiben sollte. Wie 2016 der BREXIT. Von dem die Briten noch mehr überrascht waren als der Rest der Welt. 2016 war auch ein Jahr der Flüchtlinge: Cartoons zu diesem Thema durchziehen den gesamten Jahresrückblick, hier ein erster Einblick.

Verantwortlich für die Auswahl sind die Berliner Cartoonfabrik und der Lappan Verlag in Oldenburg. Die Cartoonfabrik ist ein Verein, der seit 1991 Cartoons durch Ausstellungen und Publikationen fördert und sich unter anderem mit dem „Cartoonair“ am Meer, einem alljährlich stattfindenden Karikaturen-Freiluftfestival an der Ostsee (www.cartoonair.de), einen Namen gemacht hat. Der vor über 30 Jahren gegründete Lappan Verlag ist der führende Cartoonverlag in Deutschland.

Die „Cartoonica“ ist von Montag bis Freitag täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Das Begleitbuch mit 270 Cartoons von rund 80 Künstlern und Cartoon-Postkarten zur Ausstellung gibt es gleich nebenan in der Schlosser’schen Buchhandlung. Zu sehen gibt es die Kunstwerke im Kundenzentrum der Kreissparkasse Augsburg am Martin-Luther-Platz von Mittwoch, 8. März, bis Freitag, 5. Mai.
(pm/tab)
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.