Katalogware Hund

Selbst bei bester Versorgung im Tierheim ist Tollwutquarantäne für Welpen eine schwere Belastung

Warnung des Tierschutzvereins: Hundekäufe online oder auf der Straße sind hochriskant.

Flehentlich schaut der lebhafte Welpe Ringo durch die Gitter der Quarantänestation. Hier lebt der Jack Russell streng isoliert, bis Tollwut oder sog. Mittelmeerkrankheiten ausgeschlossen sind.

Ringo gehört zu den fünf jungen Hunden, die die Polizei innerhalb der letzten vier Wochen in Augsburg beschlagnahmte und zur Betreuung ins Tierheim brachte. „Die Kleinen wurden ohne gültige Papiere verkauft und müssen deshalb in die strenge Tollwutquarantäne“, erklärt Sabina Gaßner, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Augsburg.

Der Tierschutzverein rät dringend: Kaufen Sie niemals Tiere im Internet oder aus sonstig unsicherer Quelle. Ein vermeintlich günstiger Preis ist kein Argument, sagen Sie nur zu, wenn alle nötigen Papiere, mindestens aber der EU-Impfpass, ordnungsgemäß vorliegen. Und Gaßner bietet an: „Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie bei uns im Tierheim nach, unsere Fachleute helfen Ihnen gern.“ (es)

Tierheim Augsburg, Holzbachstr. 4c, Tel. 08 21/455 290-0, info@tierheim-augsburg.de, www.tierschutz-augsburg.de
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.