Kein Tier verschenken

Oft unerwünscht nach dem Fest der Freude (Foto: Karin Jung / pixelio.de)

Erinnerung / Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum

Augsburg. Unermüdlich erinnert der Tierschutzverein daran, dass Tiere sich nicht als Weihnachtsgeschenke eignen – „auch wenn die großäugige Katze oder der flauschige Welpe im Handel oder gar im Internet noch so ‚süß’ aussehen“. Heinz Paula, Vorsitzender des Tierschutzvereins Augsburg und Umgebung e.V., kennt und versteht das Problem. Er weiß aber auch, wie viele Hunde, Katzen, Kaninchen und andere, plötzlich unerwünschte ‚tierische Geschenke‘ nach dem Fest die bayerischen Tierheime füllen.

„Verantwortungsbewusste Erwachsene“, hofft Paula, „ lassen sich nicht zu unüberlegten Spontankäufen hinreißen.“ Stattdessen empfiehlt er wahren Tierfreunden nach den Feiertagen einen Besuch im Tierheim. Hier können sich Interessenten unverbindlich umsehen und in Ruhe beraten lassen. „Wer sich dann bewusst für ein Tier entscheidet und den neuen Freund in seine Familie aufnehmen will, ist herzlich willkommen – und im Tierheim auch genau an der richtigen Stelle!“ (es)

Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V., Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 0821/45 52 90-0, www.tierschutz-augsburg.de , Besuchszeiten Do–So 13–16 Uhr
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.