Kindertagesstätte am Ilsesee eingeweiht

Mit Musik, Gesang, vielen Gästen und Glückwünschen ist in Königsbrunn die neue Kindertagesstätte in der Zeißstraße eröffnet worden. Über das gelungene Werk freuten sich bei der Einweihungsfeier Vertreter der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, die Trägerin der Einrichtung ist, sowie der Stadt- und Landkreisverwaltung und der am Bau beteiligten Firmen.

Es ist die 67. Kita im Landkreis Augsburg, in der knapp hundert Mädchen und Buben bis zum Grundschulalter bestens betreut werden: Die neuen Räume sind hell und freundlich gestaltet, wie sich die Teilnehmer an der Eröffnungsfeier überzeugen konnten. Bürgermeister Franz Feigl und die Architektin erinnerten an das hohe Tempo, mit dem das Millionenprojekt umgesetzt worden ist: Ende 2013 gab es den Beschluss im Königsbrunner Stadtrat, den Spatenstich im April vergangenen Jahres hatte noch Feigls Amtsvorgänger vorgenommen.

"Es war nicht immer leicht", sagte die Architektin, denn buchstäblich bis zur letzten Minute war in den neuen Räumen gewerkelt worden. Feigl dankte bei der Einweihung den Vertretern der Baufirmen und der Kirche für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und betonte, die Kinder würden auf einer Nutzfläche von rund 1100 Quadratmetern bestens betreut.

Das 4500 Quadratmeter große Grundstück für die über drei Millionen teure Kindertagesstätte liegt idyllisch am Ilsesee, spielen und toben können die Kleinen künftig auch in den Außenanlagen, die in den kommenden Wochen noch fertiggestellt werden.

Das Ergebnis der kirchlich-kommunalen Zusammenarbeit - die Stadt hat die Gebäude errichtet - kann sich sehen lassen: Vier eingeschossige, miteinander verbundene Baukörper sind in L-Form angeordnet. Den Entwurf des Kissinger Büros Arnold Consult hat das Königsbrunner Bauunternehmen Dumberger umgesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.