Kleidung aus Augsburg

Der erste Manomama-Laden von Sina Trinkwalder wurde am Samstag eröffnet. Foto: StaZ


Am Samstag eröffnete Sina Trinkwalder am Moritzplatz ihren ersten Manomama-Laden.

Sina Trinkwalder haucht der totgeglaubten Textilstadt Augsburg wieder Leben ein. Vor fünf Jahren gründete die 37-Jährige ihre Textilfirma Manomama und pünktlich zum fünften Geburtstag eröffnete sie am Samstag am Augsburger Moritzplatz ihren ersten Manomama-Laden. 154 fest angestellte Mitarbeiter beschäftigt die bundesweit bekannte Unternehmerin mittlerweile in ihrer Firma. Produziert wird von der Unterhose über das Cocktailkleid bis zur Jeans alles, verwendet werden aber soweit möglich nur Materialien aus Deutschland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.