Landrat sagt Danke an Ehrenamtliche im Asylbereich

Esther Jacobs-Völk
Augsburg: Landratsamt |

Der Landkreis Augsburg lud alle ehrenamtlichen Helfer, die im Asylbereich tätig sind, am Freitag, den 2. Juni in die Gersthofer Stadthalle zu einer Dankveranstaltung ein. Die ca. 300 erschienenen Gäste erlebten ein buntes Rahmenprogramm. Neben dem stimmgewaltigen Gospelchor Quarterpast trat auch der 15-jährige Chadi Sleiman aus Bobingen auf und begeisterte mit Liedern aus seiner syrischen Heimat, die er a cappella vortrug und dafür Beifallsstürme erntete. Zum Abschluss gab Esther Jacobs-Völk aus Augsburg eine mitreißende afrikanische Tanzvorstellung zum Besten.

Landrat Martin Sailer dankte den Ehrenamtlichen für ihr inzwischen teils fünfjähriges Engagement und betonte, dass ohne die Unterstützung der vielen Helfer in den Gemeinden die Integration von zeitweise bis zu 2500 Asylbewerbern und das friedliche Zusammenleben im Landkreis nicht möglich gewesen wären. Viel Verständnis brachte er dafür auf, dass durch die Abschiebungen nach Afghanistan eine große Unruhe und Unmut bei Asylbewerbern wie auch ehrenamtlichen Helfern gleichermaßen eingetreten sei und forderte, dass hier angesichts der jüngsten Entwicklungen ein kritisches Hinterfragen dieser Abschiebepraxis stattfinden müsse. Der 3. Bürgermeister der Stadt Gersthofen, Reinhold Dempf, betonte daraufhin ebenfalls den großen Stellenwert des ehrenamtlichen Engagements. Im Anschluss stellten die beiden Ehrenamtskoordinatorinnen des Landkreises, Astrid Zimmermann und Laura Eder, noch dar, auf welch vielfältige Art und Weise die Helfer ihre Schützlinge in der Bewältigung des Alltages unterstützen und wie sich die Art der Hilfe im Laufe der Zeit geändert hat und zukünftig verändern wird.

Der Abend klang bei Speisen und Getränken sowie regem Erfahrungsaustausch der Ehrenamtlichen untereinander und angeregten Gesprächen der Ehrenamtlichen mit den hauptamtlich Beschäftigten aus.

Der Kreistag hatte 30.000 Euro für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt, um damit seinen Dank für das unermüdliche und unersetzbare Engagement der Asylhelfer zum Ausdruck zu bringen.

Bilder: Das Rahmenprogramm gestaltet
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.