Leuchtende Kinder-Augen im Moskauer Weihnachtscircus

Augsburg: Kesselhaus | Viele Tierfreunde haben die Einladung des Moskauer Weihnachtscircus zum Tag der offenen Türe nur allzu gern angenommen.
Raubtiertrainer Robano Kübler präsentierte den 4 Jahre alten weißen Tiger Lucky und das braune Tigerweibchen Elly. Liebe, Lob und Leckerli (Fleischhäppchen) stehen im Mittelpunkt seiner spannenden Raubtierprobe: ohne Licht, Musik, Kostüm, jedoch mit vielen interessanten Hintergrundinformationen für alle Besucher. Kübler zeigte, wie die Tiger spielerisch die Tricks lernen. "2 Jahre dauert das Raubtier-ABC bis die Tiger in der Manege zu sehen sind" so Robano Kübler. Anschließend an die kommentierte Raubtierprobe hatten die Besucher die Möglichkeit, Fragen zu stellen zu allem, was sie über Raubtiere wissen wollten.

Leuchtende Kinder-Augen gab es bei der öffentlichen Elefantenfütterung. Elefantendame Lilly hat ein Gewicht von ca. 3 Tonnen, schneeweiße Stoßzähne und einen großen Appetit. Karotten mag sie am liebsten und so konnten die Besucher den afrikanischen Riesen hautnah füttern. Schnell wurden Erinnerungsbilder der Besucher geschossen, denn wohl keiner von ihnen dürfte einem Dickhäuter zuvor schon einmal so nah gekommen sein. Ronald Spindler wird auch liebevoll der Elefanten-Papa genannt und hat nach Augsburg sogar 3 seiner afrikanischen Elefanten mitgebracht.

Zum Abschluss konnte sich jeder Besucher selbst ein Bild der guten Tierhaltung im Moskauer Weihnachtscircus machen, einen Blick hinter die Kulissen und in die Stalllungen werfen. Auch hinter den Kulissen wurde die enge Zusammengehörigkeit zwischen Mensch und Tier spürbar. Beheiztes Stallzelt, ausgesuchtes Futter und ständige Ansprache durch ihren Tiertrainer - ein Rundum-Paket für Circustiere.
Noch sind Mensch und Tier fleißig am Trainieren, denn schon am 23. Dezember heißt es an der Riedinger Straße dann "Vorhang auf und Manege frei für den 4. Moskauer Weihnachtscircus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.