Linie 5: Die Fronten sind verhärtet

Die Linie 5 sorgt weiter für Streit. Foto: StaZ Archiv

Die geplante Trassenführung durch die Hessenbachstraße sorgt weiterhin für Streit. Stadtwerke-Geschäftsführer Walter Casazza wehrt sich nun gegen Kritik und wirft der Gegenseite unzureichende Sachlichkeit vor. Die Bürgeraktion Pfersee fordert die Trassenführung über die Holzbachstraße.

In der Diskussion um die Trassenführung der neuen Straßenbahnlinie 5 wehrt sich Stadtwerke-Geschäftsführer Walter Casazza gegen Kritik und wirft der Gegenseite nun unzureichende Sachlichkeit vor. Der Stadtrat habe sich im November nach intensiven Gesprächen und ausführlichen Beratungen "aus guten Gründen" mit großer Mehrheit für die Linientrasse über die Hessenbachstraße entschieden, so Casazza.

Die Trasse über die Hessenbachstraße biete gegenüber der Holzbachstraße deutliche Vorteile, auch was den Eingriff in die Natur angehe. Während bei der Linienführung in der Holzbachstraße 33 Bäume entfernt werden müssten, seien in der Hessenbachstraße 31 Bäume betroffen. Von einem "Kahlschlag" in der Hessenbachstraße könne demnach keine Rede sein. Auch die Fledermausbestände seien durch eine Straßenbahntrasse in der Hessenbachstraße weniger betroffen als in der Holzbachstraße. Und die immer wieder erhobene Behauptung, der Bereich an der Hessenbachstraße sei ein Landschaftsschutzgebiet, treffe nicht zu.

Würde die Trasse durch die Holzbachstraße führen, käme es zudem zu einem Wegfall von Parkplätzen für Anlieger. Außerdem würde der Zugang zur Wertach abgeschnitten. In der Hessenbachstraße werde die Trasse direkt neben den Gleisen der Lokalbahn geführt und durch den Geländesprung sei dort ein Zugang zur Wertach schon heute nicht möglich. Auch der "Kosten-Nutzen-Effekt", so Casazza, spreche für die Variante Hessenbachstraße. "Wir haben durch eine bessere Erschließung der Wohngebiete bei der Trasse Hessenbachstraße einen höheren Nutzen und gleichzeitig geringere Baukosten als bei der Holzbachstraße."

"Bürgeraktion Pfersee" fordert Trassenführung über Holzbachstraße
Demgegenüber stellt die "Bürgeraktion Pfersee" am Freitag um 17 Uhr ihre bevorzugte Alternative über die Holzbachstraße vor. Diese Trasse könne nahezu alle Wünsche an die Linienführung erfüllen, so die Bürgeraktion, die sich von der Hessenbachstraße nicht überzeugen lassen will.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.