Macht der Bilder - Vernissage zur Eröffnung der Kültürtage 2017

Foto: Winfried Brecheler
Augsburg: Kulturcafe Neruda | Unter dem diesjährigen Motto „Macht“ starteten am vergangenen Samstag die Kültürtage 2017.
Erst mit einem Tanz-Flashmob in der City-Galerie und, später am Abend, mit einer bewegenden Vernissage mit Bildern des in Augsburg lebenden afghanisches Fotografen Mustafa Mokhtari.
Der gelernte Fotojournalist hat seine Flucht von Afghanistan nach Deutschland mit einer kleinen Kompaktkamera dokumentiert. Eine kleine Auswahl seiner beeindruckenden und zutiefst rührenden Bilder wurden im Neruda Kulturcafé ausgestellt.
Die Vernissage wurde sehr passend mit Musik vom Ausnahmekünstler Farhad Sidiki eröffnet, der einen bewegenden Song über seine alte Heimat, Afghanistan, präsentierte.
In der Pause wurden die Gäste mit traditionellen Häppchen aus allen Ländern, die Mustafa Mokhtari auf seiner Flucht kennengelernt hat, überrascht
Der Abend endete mit einer Mischung aus Funk, Jazz und Pop von der Augsburger Band „The Big Band Theory“, bekannt für ihren schwungvollen, energiegeladenen Rhythmen.

Das Programm mit den Veranstaltungen der Kültürtage 2017 finden Sie hier:
https://kueltuertageaugsburg.files.wordpress.com/2...

Farhad Sidiki bei der Eröffnung der Kültürtage 2017:
https://youtu.be/0XQwDj4cvqA

The Big Band Theory:
https://youtu.be/F0Yw7a8k8Dk
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.