Max-Gutmann-Stiftung unterstützt den Förderverein Wärmestube

Einsatz für den Nächsten in der Wärmestube
Die Max-Gutmann-Stiftung unterstützte den Förderverein Wärmestube SKM-Augsburg e.V. mit einer sehr schönen vierstelligen EURO-Spende. Dieser Betrag wurde vom Förderverein sehr gerne zum Kauf, nach einer Idee der Vorstandsmitglieder des Fördervereins, eines Defibrillators für den Bereich Wärmestube/SKM-Haus Klinkertor-Straße 12, verwendet. Das Gerät wird auch hier für alle Menschen (Wärmestube usw.)zum Einsatz kommen. War doch bis dato im Hause Klinkertor-Straße 12 noch kein solch wichtiger und lebensnotwendiger medizinischer Apparat vorhanden. Der Förderverein zeigt sich über diese schöne finanzielle Unterstützung sehr begeistert und bedankt sich ganz herzlich beim Gremium der Max-Gutmann-Stiftung. Voran bei Herrn Oberbürgermeister der Stadt Augsburg Dr. Kurt Gribl, bei Frau Bürgermeisterin Eva Weber und bei Herrn MdL und Fraktionsvorsitzenden Bernd Kränzle. Einen ganz lieben Dank ihnen Allen. Der neuerworbene Defibrillator musste natürlich auch beschult werden. Auch darum kümmerte sich der Förderverein. Die Vetriebsfirma hielt im Juni 2017 eine Schulung, für bis zu 15 Mitarbeiter des Bereichs Wärmestube/SKM in den Räumen Klinkertor-Straße 12 (Wärmestube), ab. Sollte der Defibrillator irgendwann dringend benötigt werden, so wünscht sich der Förderverein von ganzem Herzen, dass er derjenigen Person zum Segen gereiche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.