Medienpreis 2016: Was Augsburg inspiriert, informiert, amüsiert

Das Team des Augsburger Medienforums freut sich auf den Augsburger Medienpreis 2016. (Foto: Stefan Mayr, Lighthouse)

Zum vierten Mal vergibt das Augsburger Medienforum den Augsburger Medienpreis.
In diesem Jahr entscheiden die Mediennutzer, welche Leistungen ausgezeichnet werden.

Was hat die Menschen im vergangenen Jahr besonders inspiriert, informiert und amüsiert? Das ist das Motto des Augsburger Medienpreises 2016. Bereits zum vierten Mal würdigt das Augsburger Medienforum mit dem Preis besondere mediale Leistungen aus Print, Funk, Fernsehen und neuen Medien in den Kategorien Reportage und Dokumentation, Kunst und Kultur sowie Humor. Welche Werke in die nähere Auswahl kommen, entscheiden dieses Mal die Mediennutzer.

Mit einer Pressekonferenz gab das Medienforum am Dienstag den Startschuss für den diesjährigen Preis. Neu ist 2016, dass jeder mediale Werke vorschlagen kann. Denn Medienmacher und Mediennutzer sollen diesmal gleichermaßen im Mittelpunkt stehen. In der Kategorie „inspiriert“ können Leistungen aus Kunst und Kultur empfohlen werden, die über Funk, Print, TV und neue Medien veröffentlicht wurden. In der Kategorie „informiert“ sind Reportagen und Dokumentationen gesucht. Besonders humorvolle Werke werden in der Kategorie „amüsiert“ ausgezeichnet.
Bis zum 5. April kann jeder Volljährige die beste mediale Leistung, die er in den vergangenen zwölf Monaten gesehen oder gehört hat, unter www.augsburger-medienpreis.de empfehlen. Die einzige Bedingung, die das Werk erfüllen muss: Der Urheber muss Augsburger sein. Unter allen Nominierungen wählt am Ende eine Jury aus Vertretern der Medien und ausgewählten Mediennutzern die drei aus, die am besten informiert, inspiriert und amüsiert haben.

„Wir werden Medien und Medienschaffende unserer Region an einen Tisch bringen und zum ersten Mal in der Geschichte des Medienstandorts Augsburg mit einer gemeinsamen Jury die Preisträger ermitteln“, so Eiko Trausch. Er ist zusammen mit Gerhard Ruff Vorstand des ehrenamtlichen Teams. Beide freuen sich schon jetzt auf einen spannenden Wettbewerb. „Zum ersten Mal haben wir mit dem Medienpreis 2016 eine Allianz zwischen fast allen Medien Augsburgs erreicht und wir können bislang auf rund 20 Medienpartner vertrauen, die unser Projekt aktiv unterstützen und in ihren Medien vorstellen.“

Die Preise für die drei Gewinner werden am Freitag, 8. Juli, offiziell im Kongress am Park verliehen. Unter allen Nominierungen verlost das Medienforum 150 mal zwei Eintrittskarten für die Preisverleihung und die anschließende Sommernachtsgala.
Die Schirmherrschaft für den Medienpreis hat auch heuer wieder OB Kurt Gribl übernommen. Er ist überzeugt, dass „der seit 2010 ausgelobte Wettbewerb einen Anreiz schafft, sich mit Augsburg und unserer Region kreativ zu betätigen.“

Weitere Informationen zum Medienpreis und den Teilnahmebedingungen finden Interessierte ab Dienstag online unter www.augsburger-medienpreis.de.

Kristin Deibl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.