Meister der Sprache

Jan Philipp Zymny ist der neue deutschsprachige Meister im Poetry Slam. (Foto: Simon Schwager)
Die besten Slam-Poeten aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz trafen sich vom 3. bis 7. November in Augsburg zu den 19. deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, bei denen neue Champions sowohl im Team- als auch im Einzelwettkampf gekürt wurden.

„Es waren sensationelle Tage, fulminante Meisterschaften, ein hammermäßiges Finale, die Stimmung war hervorragend und alles hat reibungslos geklappt“, so Horst Thieme, Organisator der Meisterschaften. „10 000 Besucher kamen zum Slam 2015 in den Kongress am Park und wir waren von fünf Tagen viermal komplett – und einmal fast ausverkauft“, so Thieme weiter. Am Samstag fand der Slam 2015 mit dem Einzelfinale seinen Höhepunkt. Neun Finalisten kämpften im komplett ausverkauften Kongress am Park um den Titel „Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam 2015“.

Im finalen Stechen der drei besten Slam Poeten konnte sich schließlich Jan Philipp Zymny gegenüber Titelverteidiger Lars Ruppel und Fabian Navarro durchsetzen.
Bereits am Freitag konnten Manuel Diener (Zürich) und Valerio Moser (Langenthal) alias Team „InterroBang“ den Teamwettbewerb für sich entscheiden. Sie sind damit Nachfolger von Team „Scheller“, die den Titel im Vorjahr gewonnen haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.