"Menschenkette - Hansjürgen Gartner"

Roter Schatten von Hansjürgen Gartner. Foto: privat


Hansjürgen Gartner erhielt 2015 den Kunstpreis des Bezirks Schwaben für sein Gesamtwerk. Aus diesem Anlass widmet ihm die Schwäbische Galerie im Volkskundemuseum Oberschönenfeld eine umfangreiche Einzelausstellung vom 25. September bis 27. November, die erstmals einen Überblick über das Schaffen des Künstlers von den frühen 1980er-Jahren bis heute zeigt. Zu sehen sind Bilder, Grafiken und Installationen. Den Schwerpunkt bilden Menschendarstellungen: Sie stehen im Spannungsfeld zwischen Körperlichkeit und Abstraktion. Darüber hinaus werden auch Arbeiten präsentiert, die weitere Aspekte des künstlerischen Schaffens von Hansjürgen Gartner vor Augen führen.

Schon seit den 1980er-Jahren entstehen parallel zu den Bildern und Grafiken immer wieder Installationen. In jüngster Zeit verfolgt Hansjürgen Gartner mit seinen Arbeiten ganz neue Ansätze, er entfernt sich vom menschlichen Körper als Motiv und begibt sich auf die Suche nach Dingen, die für den Menschen eine wichtige Rolle spielen: Gebrauchsgegenstände erzählen Geschichten, sie zeigen, wie ihre Besitzer mit ihnen umgegangen sind.

Hansjürgen Gartner wurde 1945 in Steinschönau/Böhmen geboren. Er studierte Textildesign in Wien.1965 kam er mit Zwillingsbruder Joachim Lothar nach Augsburg

Hansjürgen Gartner erhielt eine Reihe von Auszeichnungen und Preisen, darunter den Kunstförderpreis der Stadt Augsburg und den "Lovis-Corinth-Förderpreis" der Künstlergilde Esslingen/Neckar. Er ist künstlerischer Beirat des Museums Ostdeutsche Galerie Regensburg, Mitglied im Künstlerhaus - Gesellschaft bildender Künstler Österreichs und Stellvertretender Bundesvorsitzender der Künstlergilde Esslingen/Neckar. 2008 wurde er zum ordentlichen Mitglied in die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste, München, berufen, 2010 erhielt er das Auslandsstipendium "Artist in residence" für die Tschechische Republik des Oberpfälzer Künstlerhauses. Seit 1966 stellt Hansjürgen Gartner im In- und Ausland aus. Er lebt und arbeitet in Augsburg.

Eine Matineeführung gibt es am Sonntag, 16. Oktober, um 11 Uhr, eine Sonntagsführungen am 6. und 13. November, jeweils 15 Uhr, eine Kunstbegegnung mit kreativem Gestalten ist am Sonntag, 20. November, von 15 bis 16.30 Uhr. Das Künstlergespräch mit Hansjürgen Gartner ist am Sonntag, 30. Oktober, 15 Uhr. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.