Mit Kindern raus in die Natur - Augsburger Natur-Kinder warten auf eine neue Gruppenleitung

Was es da wohl so alles zu entdecken gibt? Kinder und ihre Eltern keschern mit dem LBV.
AUGSBURG (tw) — „Es gibt nichts Schöneres als einen Ausflug in den Wald zu machen, im Herbst bunte Blätter zu sammeln und im Sommer barfuss durch den Bach zu waten“, ist Thea Wolf, Regionalbetreuerin des LBV (Landesbund für Vogelschutz) und der Naturschutzjugend, überzeugt. Als langjährige Umweltbildnerin weiß sie, wie wichtig der Kontakt zur Natur für die Entwicklung der Kinder ist. Deshalb sucht Thea Wolf engagierte Gruppenleiter, die Freude daran haben, mit Kindern die Natur zu erforschen.
Konkret sucht Thea Wolf ein bis zwei Gruppenleitungen für Augsburg. Eine bereits bestehende Kindergruppe mit Kindern im Grundschulalter wartet auf eine neue Leitung.

Viel zu wenige Kinder haben die Gelegenheit, die Natur kennen zu lernen, Pflanzen und Tiere bei ihrem Namen zu nennen, zu lernen, was Schmetterlinge essen oder wohin die Vögel fliegen. Deswegen haben sich die Naturschutzjugend und Kreisgruppe des LBV vernetzt und das Regionalbetreuerkonzept geschaffen.
Als Regionalbetreuerin sucht Wolf für Augsburg Stadt und Landkreis junge und junggebliebene Erwachsene, die Freude haben, mit Kindern die Natur zu erforschen. Das Knowhow, um eine Kinder- oder Jugendgruppe in der Natur zu führen, bekommen Interessierte bei Gruppenleiterseminaren vermittelt. Das nächste Seminar findet im Frühjahr 2017 in München statt.
Einmal oder auch öfters im Monat kann man mit einer Kinder- oder Jugendgruppe draußen unterwegs sein. Die Betreuer sollten mindestens 16 Jahre alt sein, ein bis zwei freie Nachmittage pro Monat und Spaß an der Arbeit mit Kindern und in der Natur mitbringen. Ideen und auch Material bekommen die Gruppenleiter von der Regionalbetreuung.

Wer Lust hat, mit Kindern die Natur zu erkunden, sich als Gruppenleiter zu engagieren, kann sich bei Thea Wolf unter 08243/3053 oder per E-Mail thea.wolf@naju-bayern.de melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.