Mozarthaus bleibt länger geschlossen

Ein Wasserschaden hat Mitte Juli die Schließung der Dauerausstellung im Mozarthaus notwendig gemacht. Nachdem mehrere Räume der Gedenkstätte beeinträchtigt sind, mussten etliche Exponate ausgelagert werden.

Ursprünglich sollte die Ausstellung deshalb bis zum 11. August geschlossen bleiben. Dieser Termin, so hat sich jetzt herausgestellt, war jedoch zu optimistisch gesetzt. Da sich die entstandenen Schäden als weit umfangreicher erwiesen als zunächst angenommen, muss das Museum voraussichtlich bis mindestens Ende September geschlossen bleiben.

Nicht vom Wasserschaden betroffen sind der Empfangsbereich und der Konzertraum in der Gedenkstätte. Alle geplanten Veranstaltungen im Mozarthaus können stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.