Nachtschicht in München

Malteser Augsburg helfen aus Foto: Malteser Augsburg

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben Augsburger Malteser mit einer erweiterten "Schnell-Einsatz-Gruppe Behandlung" (SEG Beh) die Münchner Hilfsorganisationen bei der sanitätsdienstlichen Betreuung einer Notaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge an der Neuen Messe in München unterstützt. Dort sind rund 1600 Asylsuchende untergebracht.

Die dort seit Wochen eingesetzten, ehrenamtlichen Kräfte aller oberbayerischen Hilfsorganisationen seien durch die extreme Häufung der Einsätze in München zum Teil am Ende ihrer Kräfte angelangt und auf die Unterstützung durch Ehrenamtliche aus anderen Regierungsbezirken dringend angewiesen, teilen die Malteser mit. Auch die Augsburger haben diesen Hilferuf erhalten und waren - trotz eigener Belastungen - spontan bereit zu helfen.

Dementsprechend haben kurzfristig insgesamt 14 ausgebildete Helfer der Malteser mit drei Einsatzfahrzeugen eine komplette Zwölf-Stunden-Schicht von 18 bis 6 Uhr am Folgemorgen übernommen. Die Augsburger Helfer waren bei der Betreuung der ankommenden Flüchtlinge und auch bei der laufenden Registrierung der vielen freiwilligen Helfer vor Ort tätig.

Viele der Malteser-Helfer haben für diesen Einsatz Urlaub geopfert oder andere Termine verschoben.

"Und auch die freiwillige Freistellung eines Helfers durch seinen Arbeitgeber war wieder ein positives Zeichen, das zum Einsatzgelingen beigetragen hat", schreiben die Malteser in ihrer Pressemitteilung.

Die Einsatzkräfte sind am Freitagmorgen erschöpft, aber froh über die gelungene humanitäre Hilfe nach Augsburg zurückgekehrt. Und den ehrenamtlichen Kollegen in München konnten sie damit zumindest eine kurze Verschnaufpause ermöglichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.