Neue Namen

Haltestellennamen sollten eindeutig sein und im Stadtplan auffindbar. In der Regel wird eine Haltestelle deshalb nach der nächstgelegenen Querstraße benannt. Namen von Institutionen und Firmen sollten eigentlich vermieden werden, weil es hier immer wieder Wechsel gibt.

In Augsburg wird es deswegen Änderungen geben. Die Haltestelle "Lechhausen Brücke" wird in "Ulrichsbrücke" umbenannt, die Haltestelle "Ulrichswerk" heißt künftig "Siedlerweg" und die Haltestelle "Schillstraße (Uni)" wird zu "Albrecht-Dürer-Straße". Da der Platz am Oberhauser Bahnhof unbenannt wurde, erhält die Haltestelle "Oberhauser Bahnhof" einen Zusatz und heißt künftig "Oberhausen Bahnhof / Helmut-Haller-Platz".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.