Offenes Treffen der Ortsgruppe Augsburg des Bund Naturschutz e. V. stößt auf Interesse in der Öffentlichkeit und das freut die Naturschützer

links von vorne nach hinten: Lisa Frank, Irene Kuhn rechts von vorne nach hinten: Claudia Klemencic, Prof. Dr. Frank Wagner, Dr. Günter Bretzel, verdeckte Person, Dr. Eduard Belotti
Augsburg: ANNA Café | (Text und Foto: Pia Winterholler, ehrenamtliche Mitarbeiterin, Ortsgruppe Augsburg des Bund Naturschutz e. V.)
Einmal im Monat trifft sich die Ortsgruppe Augsburg des Bund Naturschutz e. V. zu einem offenen Treffen. Dabei ist jeder herzlich eingeladen, der den Gesprächen der „alten Hasen“ lauschen will, Fragen auf dem Herzen hat oder sogar selbst Ideen einbringen möchte.

In letzter Zeit ist es meist eng am Tisch, wenn der Bund Naturschutz e.V., die Ortsgruppe Augsburg, zum Offenen Treffen einlädt. Das Interesse der Augsburger Bürger an Themen rund um Naturerhalt, Stadtentwicklung, erneuerbaren Energien und Artenschutz ist groß, denn längst sind es keine Randnotizen mehr in den Zeitungen, die darüber berichten, wie überall um uns herum Natur zu Grunde geht, Arten sterben und die Welt mehr und mehr zu einer naturfreien Ödnis wird. Doch die engagierten Naturfreunde und Umweltschützer halten sich mit Trübsal blasen nicht auf. In der offenen Gesprächsrunde, bei der jeder willkommen ist, sich einzubringen und auszutauschen, wird diskutiert und geplant, geschimpft aber auch viel gelacht. Geschimpft, weil der Stadtrat in einem Beschluss mal wieder Bäume zur Fällung freigegeben hat und gelacht, weil es trotz allem Freude macht, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Perspektiven zu entwickeln. Und noch ist nicht aller Tage Abend. Denn die Ortsgruppe bemüht sich fleißig, zu reparieren und zu erhalten wo auch immer die Natur es selbst nicht mehr kann. Und dabei ist sie durchaus erfolgreich. Ob Fahrradtouren und Wanderungen in die umliegenden Stadtwälder und Flussauen, Mithilfe bei der Krötenwanderung und Biotoppflege oder ein Stadtspaziergang zu nachhaltigen Augsburger Lebensmittelgeschäften - für jeden ist etwas dabei und das Interesse an den Veranstaltungen wächst mit jedem Jahr. Wer die Ortsgruppe bei ihren Aktionen unterstützen möchte, Ideen für ein grüneres Augsburg hat oder einfach nur ein Gegenüber für spannende Gespräche rund um Natur- und Umweltschutz sucht, ist aufgefordert, zum nächsten Treffen am 03. November um 19.30 Uhr im Anna Café vorbeizukommen. Lernen Sie bei einem zwanglosen Austausch die ehrenamtlichen Mitarbeiter kennen! Die Ortsgruppe Augsburg freut sich auf Interessierte!
Folgende Termine finden Sie hier: https://augsburg.bund-naturschutz.de/veranstaltung...) oder www.facebook.com/bnOrtsgruppeAugsburg/ .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.