Oh Seok Kwon in der Neuen Galerie

Oh Seok Kwon in der Neuen Galerie Sonderausstellung bis zum 1. März Der südkoreanische Künstler Oh Seok Kwon verknüpft in seinen Arbeiten aktuelle Fragen der Globalität mit solchen von Regionalität und eigener Herkunft. Zu sehen sind seine Werke aktuell in der Sonderausstellung Spiegel Blick, in der Neuen Galerie im Höhmannhaus. Oh Seok Kwon in der Neuen Galerie Die aktuelle Sonderausstellung "Spiegel Blick" in der Neuen Galerie im Höhmannhaus zeigt Werke des südkoreanischen Künstlers Oh Seok Kwon. Hie

Der südkoreanische Künstler Oh Seok Kwon verknüpft in seinen Arbeiten aktuelle Fragen der Globalität mit solchen von Regionalität und eigener Herkunft. Zu sehen sind seine Werke aktuell in der Sonderausstellung Spiegel Blick, in der Neuen Galerie im Höhmannhaus.

Im Kontext oft autobiographischer Bezüge entwirft Oh Seok Kwon skulpturale Objekte, die er in Verbindung mit filmischen Sequenzen und Fotografie in seine raumbezogenen Interventionen integriert. Kwons Arbeiten entfalten eine geheimnisvoll-erzählerische Bildsprache, die Kulturen übergreifend berührt.

Für seine Ausstellung in der Neuen Galerie im Höhmannhaus sind seit dem Sommer dieses Jahres eine eigene filmische Arbeit sowie eine Serie von Fotografien entstanden. Sie beruhen auf einer Reise, die den Künstler an frühere Lebens- und Arbeitsorte in sein Heimatland führte.

"Oh Seok Kwon: Spiegel Blick", in der Neuen Galerie im Höhmannhaus, Maximilianstraße 46, ist bis 1. März 2015, dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.