Opel Astra TCR mit 330 PS

Opel schickt Kundensportvariante des Astra an den Start, OPC-Variante ist noch nicht in Sicht. Foto: auto motor und sport

Opel schickt Kundensportvariante des Astra an den Start, OPC-Variante ist noch nicht in Sicht.

Nach der Premiere des neuen Astra auf der IAA zeigt Opel, wie viel Rennsport in ihm steckt. Für die neue TCR-Rennserie (Touring Car Racing) wurde ein Kundensportmodell aufgelegt, das auf rund 1200 Kilogramm Leergewicht kommt – über 60 Kilo weniger als bei der Serie.

Unter der Haube arbeitet eine 330 PS starke Weiterentwicklung des VLN-Motors die rund 420 Newtonmeter Drehmoment an die Vorderräder schickt. Zum rundum einstellbaren Fahrwerk erhält der TCR auch ein Aerodynamik-Kit mit verstellbarem Frontsplitter und Heckflügel.

Ausgeliefert wird der immerhin 95 000 Euro teure Rennwagen ab Ende Februar 2016 und geht in Deutschland wohl erstmals beim ADAC Masters in Oschersleben an den Start. Fans, die sich nach einer zivileren Version sehnen, müssen sich noch gedulden. Über die Produktion einer möglichen OPC-Variante des Astra ist bislang nicht entschieden.

von auto motor und sport
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.