Prämierter Chemiker

Der Sofja Kovalevskaja-Preis der Alexander von Humboldt-Stiftung, wurde nun an Dr. Alexander Tsirlin verliehen.

Der mit 1,65 Millionen Euro dotierte Preis ermöglicht es dem 29-jährigen russischen Chemiker, vom National Institute of Chemical Physics and Biophysics in Tallinn, Estland, an die Universität Augsburg zu wechseln. "Dies bedeutet eine weitere Verstärkung der Physik am Forschungsstandort Augsburg", so Professor Philipp Gegenwart, der Gastgeber des Preisträgers. Ziel der Forschung Tsirlins, der Chemie und Physik sowie Experiment und Theorie vereint, ist die Entwicklung von neuen Materialien mit außergewöhnlichen elektronischen und magnetischen Eigenschaften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.