Protestaktion der Siemensianer

Die IG Metall ruft zum bundesweiten Aktionstag gegen die Stellenabbaupläne von Siemens Konzernchef Joe Kaeser auf. Auch in Augsburg fordern die IG Metall Vertrauensleute und Betriebsräte alle Siemens Beschäftigten auf, am Dienstag, 9. Juni, zur Protestaktion auf das Gelände des Sigma Technoparks zu kommen.

Anfang Mai hat Siemens umfangreiche Pläne zur Kosteneinsparung bekannt gegeben. Im Fokus steht dabei der Abbau von weiteren insgesamt 4500 Stellen weltweit, 2200 davon in Deutschland. In Augsburg sollen etwa 80 Stellen im Bereich Verkehrstechnik nach England verlagert werden. Die Zukunft des bereits erheblich geschrumpften Standorts, mit aktuell noch rund 370 von ehemals mehr als 6000 Beschäftigten, ist ungewiss. "Wir fordern auch für Augsburg ein zukunftsorientiertes Konzept. Der traditionsreiche Standort in Augsburg darf nicht weiter beschnitten werden", so Michael Leppek, 1. Bevollmächtigter der IG Metall in Augsburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.