"Ranzen her!" - Aktion sammelt mehr als 780 Schultaschen für Kinder der Region

Gabriela Hoffmann, stellvertretende Leiterin des Caritasverbands für die Stadt und den Landkreis Augsburg e.V. (rechts), nahm die Schulranzen von Norbert Schürmann, LEW-Vorstandsmitglied, und Gabriele Schlecht, Leiterin der Bildungsinitiative 3malE (links), entgegen. Zusätzlich überreichten die Lechwerke einen Scheck in Höhe von 800 Euro an Gertrud Streit-Doderer, Vorstandsmitglied im Regionalverband Schwaben der Johanniter-Unfall-Hilfe (2. v. r.).

„Ranzen her!“: Bildungsinitiative 3malE der Lechwerke sammelt mehr als 780 Schultaschen – Caritas verteilt Ranzen an bedürftige Kinder in der Region


Im Sommer fand zum mittlerweile neunten Mal die Aktion „Ranzen her!“ statt: 3malE, die Bildungsinitiative der Lechwerke (LEW), rief Schüler und Eltern aus Bayerisch-Schwaben dazu auf, ausgediente Schulranzen für bedürftige Kinder zu spenden. Zwischen Mitte Juli und Ende August wurden in den LEW Energieläden und -punkten der Region insgesamt 782 Schultaschen abgegeben. In diesem Jahr beteiligten sich erstmals auch einige Grundschulen an der Aktion: Auch dort spendeten Schüler nicht mehr gebrauchte Schulranzen.

Gestern überreichte LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann in der LEW Energiewelt in Augsburg symbolisch einen Teil davon an Gabriela Hoffmann von der Geschäftsleitung des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Augsburg e.V..

Die meisten Schulranzen hatte 3malE bereits Anfang September an die Caritas übergeben. Diese verteilte die Ranzen pünktlich zum Schuljahresanfang an Schulanfänger und Grundschüler aus der ganzen Region. In den Geschäfts- und Außenstellen der Caritas in Augsburg, Gersthofen, Königsbrunn und Meitingen konnten Eltern die Schultaschen auch selbst abholen.

„Schulranzen sind heutzutage sehr teuer. Viele Familien können sich das nicht leisten“, sagt Hoffmann. „Mit den Schulranzen der Aktion konnten wir viele bedürftige Kinder aus der Region unterstützen.“

„Als regionaler Energieversorger liegt uns unsere Heimat und ihre Menschen am Herzen. Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr mit der Aktion ‚Ranzen her!‘ vielen Kindern aus Bayerisch-Schwaben einen guten Start ins Schuljahr ermöglichen konnten“, sagt LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann.

Pro abgegeben Schulranzen spenden die Lechwerke außerdem einen Euro für einen guten Zweck: Dieses Jahr geht die Spende an den Regionalverband Schwaben der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.. Die Johanniter setzen den aufgerundeten Betrag in Höhe von 800 Euro für den Schulsanitätsdienst ein.

„Jedes Jahr passieren an Schulen kleine und große Unfälle. Wir bilden junge Menschen professionell aus, damit schnell und kompetent geholfen werden kann“, so Gertrud Streit-Doderer, Vorstandsmitglied im Regionalverband Schwaben der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Auch die Kinder, die ihren ausgedienten Schulranzen abgegeben hatten, profitierten von der Aktion: Als kleines Dankeschön durften sie an einem Gewinnspiel teilnehmen. Sie konnten eines von 30 Brettspielen „Schalten – aber schlau“ im Wert von insgesamt 600 Euro gewinnen. Dabei setzen sich die Spieler mit dem Thema Energiesparen auseinander und lernen, wie der Stromverbrauch in einer Wohnung gesenkt werden kann.

Die Initiative „3malE – Bildung mit Energie“ wurde im Jahr 2005 von LEW ins Leben gerufen. Sie wendet sich an (Vor-) Schüler, Studenten, Lehrer, Erzieher, Hochschuldozenten und Eltern gleichermaßen. Unter dem Motto „Entdecken, Erforschen, Erleben“ greift die LEW-Bildungsinitiative unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Kultusministers Dr. Ludwig Spaenle und der Bayerischen Sozialministerin Emilia Müller altersstufengerecht, handlungs- und projektorientiert interessante Fragen rund um die Zukunftsthemen Energie und Energieeffizienz, Umwelt und Bildung auf. Als Kontakt- und Kommunikationsplattform fördert sie die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und Bildungsteilnehmern. Weitere Informationen unter www.lew-3malE.de.

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG (LEW) gehört zu innogy SE.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.