Religion als Ressource

Der Augsburger Wissenschaftspreis für Interkulturelle Studien 2015 geht - mit 5000 Euro dotiert - an die Sozialwissenschaftlerin Dr. Miriam Schader.

Sie erhält die Auszeichnung für ihre Dissertationsschrift über "Religion als politische Ressource? Die religiöse und politische Beteiligung afrikanischer Migranten in zwei europäischen Großstädten". Den mit 1500 Euro dotierten Förderpreis erhält in diesem Jahr Felix Maas für seine an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg eingereichte Masterarbeit über "Integrationsdiskurs und Integrationspolitik im Kontext der Stadt". Preisverleihung ist am 30. Juni - wie immer um 19 Uhr im Goldenen Saal des Rathauses der Stadt Augsburg, die den 1998 vom Stifter-Ehepaar Helmut und Marianne Hartmann initiierten Preis alljährlich gemeinsam mit der Universität Augsburg und dem Augsburger Forum Interkulturelles Leben und Lernen vergibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.