Riesenrad und Wilde Maus: So spaßig wird der Osterplärrer

Auf dem Osterplärrer dürfen die Besucher mit dem Riesenrad "Roue Parisienne" in schwindelerregende Höhen fahren. Foto: Clarissa Beck

Auch ohne Weltneuheit verspricht der Osterplärrer jede Menge Spaß: Von 27. März bis 10. April beherrschen Bierzelte, Schießbuden und Fahrgeschäfte den Kleinen Exerzierplatz.

Die Enttäuschung ist groß: Auf die angekündigte Weltneuheit unter den Fahrgeschäften, eine Achterbahn mit freischwingenden Gondeln, müssen die Besucher des Osterplärrers verzichten. Grund dafür ist eine verzögerte Auslieferung von Teilen für die Bahn. Diese Lücke füllt mit der "Wilden Maus" eine alte Bekannte unter den Fahrgeschäften auf Schwabens größtem Volksfest.

Los geht das Vergnügen am Ostersonntag, 27. März, um 11 Uhr mit dem Fassanstich durch OB Kurt Gribl im Festzelt Binswanger und Kempter. Über eine halbe Million Besucher erwarten die Schausteller und Festwirte - wenn das Wetter einigermaßen mitspielt. Denn die besonders in den Abendstunden noch recht frische Frühlingsluft bereitet den Veranstaltern Sorgen.

Dabei lohnt sich der Besuch garantiert für alle, die Spaß haben wollen. Denn neben der "Wilden Maus" lockt eine Fahrt im Riesenrad "Roue Parisienne", das die Gondeln in luftige 48 Meter Höhe trägt. Fast genauso hoch schaukelt "Konga", die Riesenschaukel: In Dschungelatmosphäre geht es für die Fahrgäste 45 Meter in die Höhe.

Ein Spaß, vermutlich vor allem für die unbeteiligten Zuschauer, ist das "Lach+Freu Haus", ein "urigbayerisches Laufgeschäft", wie die Betreiber versprechen. Ergänzt werden die Fahrgeschäfte durch Klassiker, wie "Leopardenspur", "Autoscooter", "Break Dance" und das Kettenkarussell "Wellenflug".

Auch die Kinder kommen nicht zu kurz: Für sie drehen unter anderem der "Orient Zauber", "Samba" und das "Zauberschloss" ihre Runden. An insgesamt 24 Schießbuden und Verkaufsständen können die Besucher ihrem Spieltrieb nachgeben.

Die beiden Festzelte werden auf dem Osterplärrer flankiert von der Sterndl-Alm und dem Almdorf. Dazu bieten die rund 30 Imbissbuden und Süßigkeitenstände für jede Geschmacksrichtung etwas an.

Familien sollten sich die Mittwoche, 30. März und 6. April, vormerken. An diesen Tagen gelten bis 20 Uhr ermäßigte Fahr- und Eintrittspreise. Zudem gibt es Sonderangebote an allen Geschäften. Ein Romantisches Musikfeuerwerk ist am Freitag, 1. April, ab 22.30 Uhr zu sehen und zu hören, am Freitag darauf, 8. April, erhellt ab 22.30 Uhr ein Brillantfeuerwerk den Abendhimmel. Der "Tag der Tracht" findet heuer am Dienstag, 5. April statt.

Kostenlos geparkt werden darf auf dem städtischen Mitarbeiterparkplatz hinter dem Arbeitsamt, Zufahrt über die Senkelbachstraße, montags bis freitags von 18 bis 1 Uhr sowie samstags und sonntags den ganzen Tag.

Gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten stehen auf den Parkplätzen an der Holzbachstraße und auf dem Grundstück zwischen Holzbach-, Bad- und Schwimmschulstraße zur Verfügung.

Geöffnet ist der Plärrer montags bis donnerstags von 12 bis 23 Uhr, freitags von 12 bis 23.30 Uhr, samstags von 10.30 bis 23.30 Uhr sowie sonn- und feiertags von 10.30 bis 23 Uhr. Ausnahme ist der Ostersonntag, an dem bis 23.30 Uhr geöffnet ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.