Rotkäppchen auf der Flucht

Aichach: TSV Turnhalle | „Es war einmal ein liebes, nettes Mädchen, das jeder, der es auch nur ansah, sofort lieb hatte. Am allerliebsten aber hatte es ihre Großmutter, die gar nicht wußte, was sie dem Kind alles schenken sollte.
Einmal schenkte sie ihr ein Käppchen, das war von rotem Samt. Und weil ihr das so gut stand und sie nichts anders mehr tragen wollte, nannten sie alle nur noch Rotkäppchen.“

Wer kennt schon nicht das alte von den Gebrüdern Grimm erzählte Märchen vom Rotkäppchen?
In der ganzen Welt bekannt, tausendmal gelesen oder gehört und trotzdem immer wieder schön es zu hören. Besonders dann wenn es auf einer originellen Weise erzählt wird.

Und das passierte am 24. April 2016 auf der 2. Freiwilligenmesse in Aichach-Friedberg.
Die beiden Schauspieler der Theatergruppe des Grandhotels Cosmopolis aus Augsburg, Pouya Raufyan und Ramo, präsentierten dem gemischten Publikum (es hieß ja auch „Theater für Jung uns Alt“) eine eigene Interpretation des altbekannten deutschen Märchens.
Die Geschichte vom kleinen Mädchen, das sich auf den nicht ungefährlichen Weg zu der kranken Oma begibt, wird immer wieder mit der eigenen Geschichte der beiden verglichen, als sie selber auf der Flucht waren.

Deshalb auch der Titel des Theaterstückes: „Rotkäppchen auf der Flucht“.
Sehr interessant und zum Nachdenken. Absolut sehenswert!

0
1 Kommentar
224
Cristine Walter aus Augsburg - City | 14.05.2016 | 11:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.