Ruffy findet ein Zuhause: Familie nimmt ausgesetzten Hundewelpen auf

Wirbelwind Ruffy war bislang im Tierheim zu Hause. Nun wird ihn eine Augsburger Familie aufnehmen. (Foto: Tierheim Augsburg)

Der Fall des Hundewelpen Ruffy hatte im Februar ganz Augsburg bewegt: der Kleine ist in einer Kiste zwischen Mülltonnen im Gersthofer Gewerbegebiet ausgesetzt worden. Das Tierheim Augsburg hatte sich des Yorkshire-Terriers angenommen.

Viele Augsburger hatten angeboten, den damals noch namenlosen Welpen aufzunehmen, nachdem sich die Nachricht schnell in sozialen Netzwerken verbreitet hatte. Doch das Tierheim hat den Kleinen zunächst einbehalten und über mehrere Wochen versorgt, geimpft und aufgepäppelt.

Mittlerweile ist Ruffy vermittelt: Am Freitag, 31. März, wird der Yorkhire-Terrier gegen 11 Uhr von seiner neuen Familie abgeholt.
1
Einem Autor gefällt das:
2 Kommentare
860
Hermann Oehmig aus Gersthofen | 28.03.2017 | 13:40  
2.297
I.- M. Alefelder aus Augsburg - City | 28.03.2017 | 15:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.